1. leinetal24
  2. Lokales
  3. Landkreis Northeim

Sturmschäden, verbotene Party, Diebstahl und schwerer Unfall

Erstellt:

Kommentare

Ausschnitt Polizeiauto
Symbolbild © HALLO

Landkreis Northeim – Für mehrere Einsätzen der Feuerwehr sorgte am Wochenende Sturmtief „Nadia“. Und auch die Polizei musste zu einigen Einsätzen ausrücken.

Sturmtief „Nadia“ hat auch im Kreisgebiet für einige Feuerwehreinsätze gesorgt. Bereits am Samstagabend mussten erste Gefahrenquellen von der Feuerwehr beseitigt werden. So wurden in Sieverhausen bei Dassel herumfliegende Dachplatten von der Feuerwehr gesichert. Für die Northeimer Einsatzkräfte blieb der Sonntag nicht lange ruhig. Um 8.37 Uhr wurden die Kräfte zu einem „Baum auf Straße“ im Ortsgebiet alarmiert. Noch während der Aufräumarbeiten folgte eine weitere Alarmierung. In Langenholtensen versperrte ebenfalls ein umgestürzter Baum eine Straße. Im Laufe des Nachmittags galt es Dachziegel, welche nahe des Entenmarktes herabzufallen drohten, zu sichern. Ein ruhiger Sonntag war aber auch den Kräften der Feuerwehren Bad Gandersheim, Dassel und Bodenfelde nicht gegönnt. Auch sie mussten umgestürzte Bäume entfernen.  Aber auch das „Alltagsgeschäft“ blieb nicht aus: Die Einsatzleitstelle des Landkreises Northeim alarmierte um kurz nach 15 Uhr die Feuerwehr zu einem Schornsteinbrand in die Einbecker Ortschaft Wenzen. Hier konnte glücklicherweise schnell Entwarnung gegeben werden.
Zusammengefasst wurden die Feuerwehren zu sieben Einsätzen bedingt durch „Nadia“ im Landkreis Northeim alarmiert. Dabei bleiben größere Schäden sowie Verletzte zum Glück nach ersten Informationen aus.

Ein Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person ereignete sich am Samstag um 17.42 Uhr auf der B241 am Ortsausgang Lutterhausen in Richtung Hardegsen. Ein 43-jähriger Lkw-Fahrer befuhr die Bundesstraße aus Lutterhausen in Richtung Hardegsen. In einer leichten Linkskurve, kurz vor der Bahnunterführung, hielt dieser höchstwahrscheinlich verkehrsbedingt an. Wenige Zeit später kam ein weiterer Lkw-Fahrer mit einer Sattelzugmaschine und stellt diese, nach jetzigen Ermittlungsstand, vermutlich leicht versetzt hinter dem anderen Fahrzeug ab. Anschließend verließ der 48-Jährige sein Fahrerhaus, um mit dem anderen Fahrzeugführer Kontakt aufzunehmen. Während des Gesprächs wurde der 48-Jährige von seiner Sattelzugmaschine, die sich aus bislang ungeklärter Ursache in Bewegung setzte, erfasst. Hierbei wurde der Lkw-Fahrer schwer verletzt und ins Göttinger Uniklinikum gebracht. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang dauern weiterhin an. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Northeim zu melden (05551/70050).

Unbekannte Täter haben am Freitag zwischen 18 und 19.35 Uhr die Glasscheibe einer Schauvitrine bei einem Juweliergeschäft in der Northeimer Innenstadt, Breite Straße, eingeschlagen und aus dieser bislang unbekanntes Diebesgut entwendet. Die Ermittlungen seitens der Northeimer Polizei wurden aufgenommen und dauern an. Zeugen, die Hinweise zu der vorliegenden Tat geben können und/oder verdächtige Personen im Tatzeitraum im Bereich der Breiten Straße gesehen haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Northeim zu melden (05551/70050).

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde bekannt, dass sich in einem Jugendraum in Schönhagen mehrere Personen entgegen der aktuell geltenden Corona-Verordnung aufhalten und dort feiern. Bei einer Überprüfung wurden insgesamt 17 Personen festgestellt, die ohne Maske und Einhaltung von Mindestabständen tanzen sowie Alkohol konsumieren. Es handelte sich um Jugendliche und Heranwachsende im Alter von 14 bis 25 Jahren. Entsprechende Platzverweise wurden erteilt und Ordnungswidrigkeitenanzeigen gefertigt.

Auch interessant

Kommentare