Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer können sich bewerben

Start der Kampagne „Grüne Hausnummer“

Wettbewerb Grüne Hausnummer
+
Rufen zum Mitmachen auf: Landrätin Astrid Klinkert-Kittel, Dr. Carolin Fornaçon und Lothar Nolte von der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen (von links).

Landkreis Northeim – Am Montag, 3. Mai, startet die Kampagne „Grüne Hausnummer“ von der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen. In diesem Jahr können sich erstmals Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer aus dem Landkreis Northeim bewerben. Eigentümerinnen und Eigentümer, die ihren Neubau mindestens als Effizienzhaus 40 fertiggestellt oder ihren Altbau besonders energieeffizient saniert haben, können sich mit der „Grünen Hausnummer“ auszeichnen lassen. Insgesamt wurden in Niedersachsen bereits rund 1.300 „Grüne Hausnummern“ vergeben.

„Wir freuen uns, dass wir bald auch im Landkreis Northeim die guten Beispiele für energieeffizientes Sanieren und Bauen öffentlich sichtbar machen können“, sagt die Klimaschutzmanagerin des Landkreises Northeim, Dr. Carolin Fornaçon. „Solche guten Beispiele zeigen, wie energieeffiziente Gebäude aussehen können, sie geben Ideen und Impulse zum Nachahmen.“ Informationen sind unter www.landkreis-northeim.de/gruenehausnummer als Download verfügbar. Bis zum 14. Juni 2021 können Bewerbungen beim Klimaschutzmanagement per E-Mail an iwolk@landkreis-northeim.de eingereicht werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare