Mehrere Anrufe im Raum Uslar / Polizei lobt Verhalten der Angerufenen

Senioren fallen nicht auf Enkeltrick rein

Ausschnitt Polizeiauto
+
Symbolbild

Uslar – Gleich zu mehreren versuchten Enkeltricks kam es in den vergangenen Tagen im Raum Uslar/Bodenfelde. In allen Fällen verhielten sich die Senioren vorbildlich und blieben misstrauisch, so dass es zu keinem Schaden kam.

Ein 83-jähriger Mann aus Bodenfelde erhielt am 4. Juni gegen 9 Uhr einen Telefonanruf von einer Frau, die sich als seine Tochter zu erkennen gab und behauptete, einen schweren Verkehrsunfall in Kassel gehabt zu haben. Als der ältere Herr immer wieder nachfragte, wurde das Gespräch beendet.

Am 9. Juni gegen 11.15 Uhr bekam eine Seniorin aus Schönhagen ebenfalls einen Anruf einer unbekannten Person, die sich erkundigte, ob Geld im Haus sei, da die Tochter jemanden umgefahren habe. Auch hier beendete die Geschädigte das Telefonat, so dass kein Schaden entstand. Gegen 11.30 Uhr wurde eine 82-jährige Frau aus Uslar von einer unbekannten weiblichen Person angerufen. Diese gab an, eine gute Bekannte zu sein und dringend Geld für einen Wohnungskauf zu benötigen. Da die Rentnerin misstrauisch geworden war, beendete sie das Gespräch. Gegen 13 Uhr desselben Tags erhielt eine 90-jährige Frau aus Bodenfelde einen Telefonanruf, in dem behauptet wurde, dass der Anrufer der Enkel sei. Dieser würde Geld für die Zahlung einer Strafe benötigen. Als die Seniorin entgegnete, dass sie kein Geld habe, wurde aufgelegt. In allen vier Fällen haben sich die Senioren vorbildlich verhalten, lobt die Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare