Falscher Alarm auf dem Hundeplatz

Rettungshundeausbildung ist kein Verstoß gegen die Corona-Verordnung

Ausschnitt Polizeiauto
+
Symbolbild.

Kalefeld – Die Polizei Bad Gandersheim erhielt am 18. Februar gegen 18.50 Uhr einen Hinweis auf einen Verstoß gegen die Corona-Verordnung. Auf einem Hundeplatz in Kalefeld sollten sich mehrere Personen zur Ausbildung ihrer Hunde versammelt haben. Falscher Alarm, wie eine Überprüfung ergab.

Die Personen hatten sich auf dem Hundeplatz aufgehalten, um ihre Rettungshunde auszubilden. Hygiene- und Abstandsregelungen wurden dabei eingehalten. Nach aktuell gültigen Bestimmungen und gemäß der schriftlichen Bestätigung aus dem Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung ist nach Paragraph 14a der Corona-Verordnung die Durchführung von Prüfungen und Ausbildung von Rettungs- und Suchhunden zulässig. Somit wurden keine Verstöße gegen die Verordnung festgestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare