Rap, Sport, Grillabend

Für die Jugend in der Region engagiert: Nino Novakovic (2.v.l.) hat mit anderen Verbänden, Initiativen und jungen Menschen ein Projekt ins Leben gerufen, das junge Menschen zusammenbringen soll.

LANDKREIS NORTHEIM (wat) – Etwas für die Jugend und junge Erwachsene machen, ihnen Angebote für ihre Freizeitgestaltung schaffen, sie zusammenbringen und die Region lebendiger gestalten. Diese Ziele verfolgt der Northeimer Nino Novakovic mit einem Projekt, das seit Anfang des Jahres in den Landkreisen Northeim und Göttingen läuft.

Als Initiator brachte der 20-Jährige die Roma-Jugend Initiative Northeim, den Landesverband der djo (Deutsche Jugend in Europa), die Young Balkans Northeim sowie das Kinder- und Jugendkulturzentrum Alte Brauerei Northeim zusammen. Gemeinsam bieten sie von Workshops bis Grillabenden verschiedene Aktionen für Jugendliche und junge Erwachsene an. Das vom Förderprogramm „Generation hoch 3“ des Landesjugendrings unterstützte Projekt läuft bis Juni 2017. Zwei Treffen gab es bisher. Dort wurden vor allem die Ziele des Projekts festgeschrieben und die Themenbereiche abgesteckt: „Die Pampa lebendiger machen“, „Weiterbildung“, „Bunte Gruppe“ und „Gesellschaftliches Engagement“. „Vor allem in Northeim wird für junge Menschen zu wenig angeboten“, findet Novakovic. Mit den Aktionen, die in verschiedenen Orten beider Landkreise stattfinden, sollen aber auch neue Kontakte geknüpft und Freundschaften über kulturelle Grenzen hinweg geschlossen werden. Den Auftakt hat ein „Rap“-Workshop mit Andie Linkert in der Alten Brauerei gemacht, der noch bis 20. Februar läuft. „Wir möchten aber zum Beispiel auch Seminare zum Thema Mobbing anbieten sowie einen Grillabend, einen HipHop-Workshop und eventuell ein Sportwochenende veranstalten“, umreißt der Projektleiter die Ideen. Die momentan etwa 20 im Projekt engagierten jungen Erwachsenen und Jugendlichen seien in Bezug auf die Angebote ganz offen und spontan, betont er. Wer sich ehrenamtlich in dem Projekt engagieren möchte oder sich für die Angebote interessiert, kann sich an Novakovic, der zudem Interesse daran hat, dem neu zu bildenden Migrationsrat der Stadt Northeim beizutreten, wenden. Er ist per E-Mail an novakovic2005@gmail.com erreichbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare