Michael und Christa Lennartz laden für Heiligabend ein

Gemeinsam feiern

+
Die Tür zum Dorfgemeinschaftshaus Großenrode steht Heiligabend allen offen: Michael Lennartz und seine Frau Christa laden zur gemeinsamen Feier ein.

„Es hat uns sehr betroffen gemacht, als wir im vergangenen Jahr einen Bericht gehört haben, dass die Telefonseelsorge am Heiligabend so stark gefragt ist“, berichtet das Ehepaar Michael und Christa Lennartz aus Großenrode, wie ihre Idee entstanden ist.

„Es sollte niemand an diesem besonderen Tag im Jahr allein sein“, betonen sie und laden deshalb für den 24. Dezember ab 15 Uhr zu einer Feier ins Dorfgemeinschaftshaus Großenrode ein. Auch ihre Kinder sind inzwischen erwachsen und haben eigene Familien, so dass das Ehepaar nichts besonderes am Heiligabend vorhatte. Es wird eine ganz private Feier, betont Michael Lennartz, der auch Ortsbürgermeister ist. Alle Interessierten aus dem Landkreis, die gern in einer größeren Gemeinschaft den Heiligen Abend traditionell verbringen möchten, können sich eingeladen fühlen. Das Dorfgemeinschaftshaus wird festlich mit Weihnachtsbaum und Co. geschmückt sein. Los geht es mit einem gemeinsamen Kaffeetrinken, zu dem selbst­gebackener Kuchen gereicht wird. Um 17 Uhr beginnt in der benachbarten St. Johannis Kirche das Krippenspiel. Wer diesen Gottesdienst besuchen möchte, kann sich auf den kurzen Weg dahin machen. Abends gibt es traditionell Würstchen mit Kartoffelsalat. Das Ehepaar Lennartz hofft, dass viele Menschen an der gemeinsamen Feier teilnehmen möchten. Schön wäre es auch, wenn Leute mit kleinen Geschichten, Musikbeiträgen oder Ähnlichem zum Programm beitragen könnten. Auch über Kuchenspenden oder Fahrdienstangebote freuen sich die Organisatoren. Jeder, der zum Gelingen der Veranstaltung am Heiligen Abend etwas beitragen mag sowie natürlich alle, die an der Feier teilnehmen möchten, sollten sich bis zum 15. Dezember per E-Mail an Anmeldung-Lennartz@web.de oder per Telefon unter 05503/8055055 melden. Für rund 75 Leute ist im Dorfgemeinschaftshaus Platz. Der Eingang ist zudem barrierefrei. (rgy)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare