Elf neue Busscouts an der KGS Moringen Außenstelle Nörten zertifiziert

Mehr Sicherheit im Bus

+
Sind nun Ansprechpartner für ihre Mitschüler im Bus: Um die Ausbildung der Busscouts der KGS Moringen Außenstelle Nörten kümmern sich Thomas Sindram (rechts), Bernd Tapken (links) und Michael Wetteborn (2.v.l.).

NÖRTEN-HARDENBERG (wat) – Elf Achtklässler der KGS Moringen Außenstelle Nörten sorgen ab sofort für mehr Sicherheit im Schulbus und an den Bushaltestellen. Sie erhielten am Freitag ihre Ausweise als Busscout. Mit ihnen hat die Außenstelle der KGS nun 36 ehrenamtliche Busscouts.

„Die Schüler waren hochmotiviert und haben viele tolle Ideen eingebracht“, lobt Thomas Sindram, Beauftragter für Jugendsachen bei der Polizeiinspektion Northeim/Osterode, das Engagement der Achtklässler, auch wenn der Zulauf in diesem Durchgang etwas verhaltener als sonst war. Gemeinsam mit Busscouttrainer und Busfahrer Michael Wetteborn sowie Lehrer Bernd Tapken bildete er die Nörtener Schüler aus. 15 Stunden umfasst die Ausbildung zum Busscout. Dabei üben die angehenden Helfer auch gemeinsam mit Busscouts, die bereits Erfahrung haben. „Das gemeinsame Training hat super funktioniert“, freut sich Wetteborn über den Zusammenhalt. Auch Tapken ist von dem Projekt, das seit 2007 durchgeführt wird, überzeugt. „Es ist eine tolle Sache, die Schüler lernen so auch beispielweise Methoden zur gewaltfreien Konfliktlösung, und mit ihrem Zertifikat können sie Sozialkompetenzen nachweisen, was bei Bewerbungen immer wichtiger wird“, betont der Lehrer, der das Projekt seit Anfang an begleitet.

Im Rahmen einer Präsentation, während der den Fünft- und Sechstklässlern die Busscouts und ihre Aufgaben vorgestellt wurden, erhielten folgende Schüler der KGS ihren Busscout-Ausweis: Jörn Gerke, Pascal Hammer, Sebastian Wille, Dennis Oberpenning, Lisa Niewa, Saskia Klinge, Sophie Geisler, Luca Schramm, Christian Wiegmann, Cedric Schnelle und Jan-Luca Schmidt. Mit ihnen sind im Landkreis Northeim inzwischen 1.393 Busscouts ausgebildet worden, von denen 668 noch aktiv für die Sicherheit ihrer Mitschüler auf den verschiedenen Buslinien sorgen. Mehr über das Projekt gibt es unter www.bus-scout.com.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare