1. leinetal24
  2. Lokales
  3. Landkreis Northeim

Lührig neuer Polizeipräsident

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Abschied und Neuanfang (von links): Robert Kruse wird von Boris Pistorius verabschiedet, der sogleich Uwe Lührig ins Amt einführte. © Foto: Gerhardy

GÖTTINGEN/NORTHEIM (rgy) – Der niedersächsische Minister für Inneres und Sport Boris Pistorius hat am Mittwoch im Göttinger Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung Robert Kruse als Göttinger Polizeipräsidenten verabschiedet und seinen Nachfolger Uwe Lührig ins Amt eingeführt. Rund 200 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Justiz und Polizei wohnten dem Festakt bei.

Die Polizeidirektion Göttingen ist zuständig für die Landkreise Nienburg, Schaumburg, Hildesheim, Hameln-Pyrmont, Holzminden, Northeim, Osterode und Göttingen und damit verantwortlich für die Sicherheit von rund 1,23 Millionen Einwohnern. Kruse hat die Behörde seit dem 1. Februar 2010 geleitet. Pistorius lobte die Verdienste Kruses, der immer nach der Devise „nicht wegducken, nichts dem Zufall überlassen, vor die Lage kommen“ gehandelt hätte. Die Rolle sei nicht immer einfach gewesen, doch er sei Skeptikern stets mit Dialogbereitschaft begegnet und hätte komplexe Einsatzlagen immer umsichtig organisiert. Kruse ist zum 1. April als Polizeipräsident nach Lüneburg gewechselt, um damit wieder in der Nähe seiner Familie zu arbeiten. Kruses Amtsnachfolger Lührig ist in Göttingen kein Unbekannter, bereits von 2004 bis 2005 war er Polizeivizepräsident in der Göttinger Polizeidirektion. Das gleiche Amt hatte er auch von 2006 bis 2007 in Hannover inne. Von da führte sein Weg ins Innenministerium, wo er von 2007 bis 2011 Landespolizeidirektor war. Anschließend übernahm er das Amt als Polizeipräsident der Zentralen Polizeidirektion.

Der 57-Jährige, der in seiner Freizeit gern läuft und Ski fährt übernimmt von Kruse ein gut eingespieltes, kompetentes Team, wie Pistorius betonte und wünschte ihm „einen guten Start, viel Erfolg und eine glückliche Hand“. Landrat Bernd Reuter hob in seiner Rede, die gute Zusammenarbeit zwischen Kommunen und Polizei hervor. Lührig bot er stellvertretend für alle anderen Landkreise eine gute Zusammenarbeit an. Der neue Präsident versprach den erfolgreichen Weg der Behörde nahtlos fortzusetzen. „Wir müssen uns den polizeilichen Schwerpunkten wie der Bekämpfung von Cybercrime oder den konkreten Auswirkungen des internationalen Terrorismus genauso professionell stellen wie der immer weiter steigenden Gewalt gegen Polizeibeamte“, nannte er einige Herausforderungen.

Auch interessant

Kommentare