Kripo Wiesbaden bittet Bevölkerung um Mithilfe

17-jährige Anja Hübotter vermisst

Anja Hübotter
+
Anja Hübotter wird seit dem 17. Januar vermisst. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche.

Landkreis Northeim – Die Wiesbadener Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach der vermissten 17-jährigen Anja Hübotter aus Wiesbaden. Sie wird seit den Abendstunden des 17. Januars vermisst.

Es ist nicht auszuschließen, dass sich die junge Frau aufgrund gesundheitlicher Probleme in einer hilfsbedürftigen Lage befindet, da sie auf die Einnahme von Medikamenten angewiesen ist. Außerdem ist es möglich, dass sich die Vermisste in Begleitung eines Angehörigen befindet. Alle bisherigen Maßnahmen der Wiesbadener Kriminalpolizei verliefen ergebnislos und führten nicht zum Auffinden von Hübotter. Die Vermisste ist circa 1,80 Meter groß, von kräftiger Gestalt und mitteleuropäischer Erscheinung. Sie hat braune, knapp kinnlange Haare. Darüber hinaus trägt sie eine Zahnspange. Sie führt mit hoher Wahrscheinlichkeit einen schwarzen Rucksack mit bunten Applikationen mit sich. Möglicherweise hält sich das vermisste Mädchen im Bereich Süd-Ost-Niedersachsen/Harz auf, weshalb die Wiesbadener Polizei nun auch die hiesige Bevölkerung um Mithilfe bittet. Hinweise zu ihrem Aufenthaltsort nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter 0611/3450 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Kommentare