Corona-Teststelle in der Helios-Klinik Bad Gandersheim eingerichtet

„Kontakte frühzeitig unterbrechen und nachverfolgen“

Eingang zur Teststelle in der Helios-Klinik Bad Gandersheim.
+
Der Eingang zur Teststelle in Bad Gandersheim ist ausgeschildert.

Bad Gandersheim – Seit Donnerstag, 8. April, können sich asymptomatische Bürger*innen in einer Teststelle in der Helios-Klinik Bad Gandersheim via Schnelltest auf das SARS-CoV2-Virus testen lassen. In Kooperation mit der Stadt Bad Gandersheim und dem Landkreis Northeim hat die Helios-Klinik Bad Gandersheim die Teststelle für Corona-Schnelltests eingerichtet. 

„Schnelltests sind ein wichtiger Baustein bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie. Sie können helfen, Kontakte frühzeitig zu unterbrechen und nachzuverfolgen, auch wenn die Infizierten noch symptomlos sind. Deshalb ist es wichtig, den Menschen aus Stadt und Umgebung von Bad Gandersheim eine zentral gelegene Teststelle anzubieten. Wir freuen uns, dass wir die Stadt an dieser Stelle unterstützen können”, sagt Klinikgeschäftsführer Johannes Richter. Getestet wird montags bis freitags zwischen 8 und 12 Uhr. Eine Testung ist einmal pro Woche kostenfrei nach vorheriger Anmeldung möglich – Termine können unter 05382/702-1210 vereinbart werden. Das Telefon ist montags bis freitags in der Zeit von 8 bis 16 Uhr besetzt.

Die Teststelle befindet sich in der Caféteria der Helios-Klinik Bad Gandersheim. Der Zutritt zur Teststelle erfolgt direkt von außen, so werden überflüssige Wege in der Klinik vermieden. Der Eingang ist auf dem Außengelände der Klinik ab dem Haupteingang entsprechend ausgeschildert. Kostenfreie Parkplätze stehen auf dem Klinikgelände zur Verfügung, zudem wird der sonst von der Stadt kostenpflichtig betriebene Parkplatz an der Albert-Rohloff-Straße in der Zeit von 8 bis 12 Uhr vorübergehend kostenfrei sein. Zum Test muss ein Ausweisdokument mitgebracht werden – vor dem Test sind in der Teststelle einige Formulare auszufüllen. Der Abstrich für den Schnelltest wird aus der Nase entnommen. Nach etwa 15 bis 20 Minuten liegt das Ergebnis vor und wird den Getesteten vor Ort mitgeteilt und schriftlich bescheinigt.

Sollte der Schnelltest ein positives Ergebnis anzeigen, kann direkt in der Teststelle ein PCR-Abstrich durchgeführt werden. Eine Überweisung des Hausarztes oder des Gesundheitsamtes ist nicht erforderlich. Das Ergebnis des PCR-Tests liegt dann am Folgetag vor. Die Teststelle steht nur für Schnelltests für Bürger*innen zur Verfügung, die keine Corona-typischen Symptome wie Husten, Luftnot, Fieber über 37,8 Grad Celsius und Störung des Geruchs- und/oder Geschmackssinns haben. Diese Bürger*innen sollten sich weiterhin an ihren Hausarzt wenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare