260 Gäste beim ausverkauften Ball der Kreishandwerkerschaft Northeim-Einbeck

Handwerker feiern

+
Ausgelassene Stimmung: Bis in die Nacht tanzen die Gäste des Kreishandwerkerballs zur Musik der „Fantasy Eventband“.

NÖRTEN-HARDENBERG (wat) – „Lasst uns feiern und hier was losmachen“, begrüßte Kreishandwerksmeister Hermann-Josef Hupe die 260 Gäste des Kreishandwerkerballs im Atrium des Gräf­lichen Landsitzes in Nörten-Hardenberg. Bis in die Nacht wurde ausgelassen gefeiert.

Für eine gelungene Abwechslung während des Balls, der wie im Vorjahr von Dennie Klose moderiert wurde, sorgte der Handwerkerklatsch, den Dachdecker, Zimmerer und Maurer aufführten. Der Handwerkerklatsch, Lieder, die mit rhythmischem Klatschen unterstützt werden, wird traditionell bei Gesellenabenden vorgetragen, um die Gemeinschaft zu festigen. „Das haben wir für die Schule als Art Teambuilding übernommen“, erklärte Oliver Homrighausen, Teamleiter Bautechnik der BBS 2 in Northeim im Interview mit Festausschussmitglied Hans-Jürgen Erkert. Dieser begrüßte zudem persönlich die Gewinner der von HALLO verlosten Karten für den Ball. Für das kommende Jahr wünscht sich Erkert von den regionalen Handwerkern eine regere Teilnahme am Ball.

Handwerker Tanzen

Handwerker Tanzen

Handwerker Tanzen

Handwerker Tanzen

Die Möglichkeit, zur Musik der „Fantasy Eventband“ das Tanzbein zu schwingen, nutzten die Gäste von Beginn an, so dass die Tanzfläche stets gut gefüllt war.

Kommentare