1. leinetal24
  2. Lokales
  3. Landkreis Northeim

Einsatzgeschehen zum Wochenstart

Erstellt:

Kommentare

Ausschnitt Polizeiauto
Symbolbild. © HALLO

Landkreis Northeim – Unfall, Diebstahl, Brand und Beschädigung: Für die Polizei im Northeimer Südkreis war wieder einiges zu tun.

Ein VW Caddy, der an der Schmiedestraße in Eschershausen abgestellt war, ist in dem Zeitraum vom 27. März, 23.30 Uhr, bis zum 29. März, 6 Uhr, von einem bisher unbekannten Täter an der Beifahrerseite mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt worden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 900 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Uslar unter der Telefonnummer 05571/926000 entgegen.

Ein 40-Jähriger aus Uslar hat in dem Zeitraum vom 26. bis zum 29. März aus zwei Kirchen in Uslar Gegenstände gestohlen. Dabei handelt es sich um eine Monstranz im Wert von etwa 500 Euro sowie um eine Bibel, einen Talar und eine Geldbörse. Die Ermittlungen dauern an. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro.

Ein Unbekannter hat in der Zeit vom 27. bis zum 29. März mehrere Baustoffe von einer Baustelle am Nordhäuser Weg in Northeim entwendet. Der Schaden beläuft sich auf etwa 150 Euro. Aufgrund der Menge (vermutlich mehr als 50 Kilogramm) ist davon auszugehen, dass der Täter zum Abtransport ein Fahrzeug verwendet hat. Zeugen sollten sich mit der Polizei in Northeim unter der Telefonnummer 05551/70050 in Verbindung setzen.

Zu einem Verkehrsunfall mit einem Sachschaden in Höhe von etwa 25.000 Euro ist es am Montag, 29. März, gegen 17.10 Uhr auf der Straße „Unteres Tor“ in Northeim gekommen. Eine 39-jährige Northeimerin befuhr mit ihrem Renault die Straße in Richtung „Lange Straße“. Dabei erkannte sie offensichtlich zu spät, dass der Fahrer des vor ihr fahrenden Autos anhalten wollte, und fuhr auf. Sowohl die Frau als auch der 69-jährige Northeimer in dem vorausfahrenden Jeep blieben unverletzt. Der Renault war jedoch nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Elf Verstöße in einer Stunde: Im Rahmen einer gut einstündigen Kontrolle des Durchfahrtsverbots im Bereich der Harztor-Baustelle in Northeim am Montag, 29. März, in der Zeit von 18.15 bis 19.20 Uhr, sind insgesamt elf Verstöße festgestellt und geahndet worden. Entsprechende Kontrollen sollen auch in den weiteren Tagen erfolgen.

Den Einsatzkräften von Feuerwehr und Polizei wurde am Montag, 29. März, gegen 20.10 Uhr ein Brand im Bereich des Steinbruchs in Kalefeld, Untere Teichstraße, gemeldet. Bei der Anfahrt stellten die Einsatzkräfte im genannten Bereich eine dichte Rauchsäule fest. Im Zuge der Löscharbeiten von den Feuerwehren Kalefeld, Bad Gandersheim und Langenholtensen wurde deutlich, dass es sich bei dem in Brand geratenen Material um Grün- und Strauchschnitt handelte, der dort unrechtmäßig abgelagert worden war. Die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache wurden aufgenommen.

Auch interessant

Kommentare