1. leinetal24
  2. Lokales
  3. Landkreis Northeim

Die zehn schönsten Bilder gewinnen

Erstellt:

Kommentare

Theaterpädagoge Lukas Keller an der Kiste für den Malwettbewerb.
Theaterpädagoge Lukas Keller an der Kiste für den Malwettbewerb, die vor der Kartenzentrale in Bad Gandersheim steht. © Frank Bertram / Gandersheimer Domfestspiele gGmbH

Bad Gandersheim – In diesem Sommer gibt es vor der Stiftskirche in Bad Gandersheim Rummel im Dschungel. Und die Gandersheimer Domfestspiele suchen beim traditionellen Malwettbewerb zum Kinder- und Familienstück der Spielzeit die schönsten Bilder, die das „Dschungelbuch“ thematisieren. Die zehn schönsten Plakate gewinnen eine Kinder- und eine Erwachsenen-Freikarte für einen Besuch der „Dschungelbuch“-Produktion der Gandersheimer Domfestspiele und werden öffentlich ausgestellt. Kinder zwischen vier und elf Jahren dürfen bei der Teilnahme ihrer Phantasie freien Lauf lassen: Es darf gemalt, gezeichnet und collagiert werden. Einsendeschluss ist der 5. Juli.

Auf der Festspielbühne wird ab 20. Juni eine eigene Fassung des bekannten „Dschungelbuch“ von Sarah Speiser und Jennifer Traum mit Musik von Ferdinand von Seebach frei nach Rudyard Kipling inszeniert. Das verspricht ein musikalisches Freilicht-Abenteuer für Kinder ab vier Jahren zu werden. Das Kinder- und Familienstück erzählt, wie Mogli über die vermeintlich natürlichen Grenzen zwischen Mensch und Tier hinweg Freundschaft und Familie findet. Zusammen mit dem Bären Balu und dem Panther Baghira erlebt Mogli die Freuden und Gefahren seiner neuen Heimat. Bei seinen Abenteuern trifft er auf die hinterlistige Riesenschlange Kaa, die verrückte Affenbande von King Louie und den gefährlichen Tiger Shir Khan, der es auf das Menschenkind abgesehen hat

Am Malwettbewerb können Kinder zwischen vier und elf Jahren privat oder über ihre jeweilige Schule oder Kindertagesstätte teilnehmen. Die Wahl der künstlerischen Mittel (Mal- und Farbtechnik, Einsatz von Materialien wie Federn, Sand oder ähnlichem) ist frei. Für jedes teilnehmende Kind darf nur ein selbstgemaltes Plakat eingereicht werden. Es ist zwingend die Malvorlage (DIN A3) zu verwenden, diese findet sich unter www.gandersheimer-domfestspiele.de/theaterpaedagogik auf der Website der Domfestspiele. Ganz wichtig: Urhebergeschütztes Material (zum Beispiel ein Disney-Balu) darf nicht für die Plakatgestaltung verwendet werden und führt aus Gründen des Leistungsschutzrechtes zum Ausschluss vom Wettbewerb. Für die private Teilnahme am Malwettbewerb steht bei der Kartenzentrale der Gandersheimer Domfestspiele (Stiftsfreiheit 12, 37581 Bad Gandersheim) eine Kiste mit weiteren Malvorlagen zur Verfügung, dort können auch die fertigen Plakate abgegeben werden. Eltern sollten dabei bitte die Einverständniserklärung ausfüllen, die ebenfalls auf der Website oder ausgedruckt in der Kiste zu finden ist. Aus allen Einreichungen bestimmt eine Jury die Gewinner. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Weitere Informationen gibt Theaterpädagoge Lukas Keller unter E-Mail theaterpaedagogik@gandersheimer-domfestspiele.de oder telefonisch unter 05382/9553327.

Auch interessant

Kommentare