Personen von der Warteliste kommen zum Zug

500 neue Impftermine im Northeimer Impfzentrum

Vorbereitung Corona-Impfung
+
Mehr Impfstoff ist eingetroffen: Für die kommende Woche sollen 500 Impftermine an Personen von der Warteliste vergeben werden.

Northeim – In der kommenden Woche soll es im Northeimer Impfzentrum mit den Corona-Impfungen für Personen weitergehen, die das 80. Lebensjahr vollendet haben und damit in der höchsten Impfpriorität sind. Dafür wurden 500 Impftermine zur Verfügung gestellt. Diese Termine sind ab dem 22. Februar vorgesehen und sollen im Laufe einer Woche abgewickelt werden.

Die Personen, die mit Blick auf die Warteliste dran sind, werden benachrichtigt und bekommen den Termin und die Uhrzeit mitgeteilt, wann sie sich im Impfzentrum einfinden können. Obwohl mit beiden mobilen Impfteams weiterhin auch in den Alten- und Pflegeheimen geimpft wird, können endlich auch deutlich mehr Termine im Impfzentrum angeboten werden. „Wir erhalten deutlich mehr Impfstoff“, erläutert Frank Beckmann, Leiter des Impfzentrums in Northeim, die im Vergleich zur ersten Impfrunde gestiegenen Zahlen.

Neben dem Impfstoff von Biontech/Pfizer gibt es für den Landkreis Northeim jetzt regelmäßig auch Impfstoff von Astrazeneca. Auch die erste Lieferung von Moderna ist in Northeim angekommen. Der Impfstoff von Astrazeneca darf an Personen bis 64 Jahre verimpft werden, daher wird er im Landkreis Northeim hauptsächlich für das Personal in den Alten- und Pflegeheimen eingesetzt. Für alle Personen über 80 Jahre, die im Impfzentrum geimpft werden, kommt weiterhin das Vakzin von Biontech sowie in kleinerem Umfang von Moderna zum Einsatz.

Der Zugang zu den Impfterminen im Impfzentrum erfolgt aktuell ausschließlich über die Warteliste des Landes Niedersachsen. Wer älter als 80 Jahre ist, es aber noch nicht auf die Warteliste geschafft hat, sollte es unbedingt weiter versuchen, rät der Landkreis. Die Terminvergabe beziehungsweise Aufnahme auf die Warteliste ist unter der Hotline 0800/9988665 sowie im Online-Impfportal möglich. Die Hotline ist montags bis sonnabends in der Zeit von 8 bis 20 Uhr erreichbar. An Sonn- und Feiertagen ist sie nicht besetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare