Sigrid Schumann aus Irmenseul stellt mit 79 Jahren ihr erstes Buch vor

Leser erfahren viele Details

Sigrid Schumann stellt mit ihrem Lebensgefährten Albert Heuerding ihr Buch „Herbst des Lebens, Wege ins Ungewisse“ vor. Foto: Vollmer

IRMENSEUL In ihrem ersten Buch, das den Titel „Herbst des Lebens, Wege ins Ungewisse“ trägt, beschreibt die 79-jährige Sigrid Schumann aus Irmenseul sehr anschaulich die schwierige Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg.

Nach der Flucht aus der DDR kamen immer neue Hürden auf sie und ihre Familie zu, sodass Sigrid Schumann mehrmals Entscheidungen ins Ungewisse treffen musste. Hinzu kamen persönliche Schicksalsschläge, die bewältigt werden mussten. Der Leser erfährt in dem Tagebuch sehr viele Details aus einem nicht immer leichten Leben. Die Irmenseulerin ist seit einigen Monaten Mitglied im neu gegründeten Autorenverein Literatur und bildende Kunst Bad Salzdetfurth und Umgebung. „Dort habe ich den Vorsitzenden Günter Stürmer kennengelernt, der mich animiert und dabei geholfen hat, meine Lebensgeschichte in einem Buch sichtbar zu machen und der interessierten Öffentlichkeit vorzustellen“, berichtet Sigrid Schumann zu den Beweggründen, noch im hohen Alter ein Buch zu verfassen. Günter Stürmer freut sich über das gelungene Werk: „Es lohnt sich, die bewegende Geschichte von Sigrid Schumann zu lesen. Ich habe ihr sehr gern bei den Vorbereitungen zur Veröffentlichung geholfen.“

Geboren und aufgewachsen ist Sigrid Schumann in der DDR, bevor sie vor fünf Jahrzehnten zunächst nach Harbarnsen kam. Heute ist sie mit ihrem Lebensgefährten Albert Heuerding in Irmenseul zu Hause. Ein Kapitel hat die 79-Jährige auch ihrem liebsten Hobby gewidmet. Wenn immer es geht, spielt die Seniorin auf der von ihrem Vater geerbten Handharmonika. Von ihm hat sie das Spiel schon in früher Kindheit erlernt. Das 60-seitige Buch, das auch sehr viele Farbfotos enthält, können Interessierte unter der ISBN-Nummer 978-3-943443-19-6 zum Preis von 8,90 Euro bei Sigrid Schumann unter Telefon 05183/2804 ordern. Bestellungen sind auch per E-Mail an autoren-maler@genial.ms möglich. mi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare