Teilnehmer haben sich mächtig ins Zeug gelegt / Vorführungen der Abteilungen

Gute Leistungen beim VfL-Sportfest

Oberturnwartin Silke Schrader und VfL-Vorsitzender Herbert Bruns nahmen die Siegerehrung vor. Im Jahrgang 2002 siegte Matti Probst, Jona Stübing und Kevin Heinrich kamen auf die Plätze 2 und 3. Foto: Neubert

SEHLEM „Es war eine rundum gelungene Veranstaltung, bei der auch das Wetter mitspielte“, bilanzierte Vorsitzender Herbert Bruns nach dem Sportfest des VfL Sehlem. Unter der Leitung von Oberturnwartin Silke Schrader hatten die Organisatoren ein Programm zusammengestellt, das neben den Leichtathletikwettkämpfen auch noch Vorführungen der verschiedenen Abteilungen des rund 500 Mitglieder zählenden Sportvereins enthielt.

Die Zumbagruppe gab eine begeisternde Kostprobe ihres dynamischen Trainings, aber auch beim Kinderturnen und bei der „Fitness für Frauen“ sparten die zahlreichen Zuschauer nicht mit Beifall. Wolfgang Salzbrunn, der die gesamte Veranstaltung moderierte, konnte als besonderes Highlight die Torschussmessanlage ankündigen, die der Niedersächsische Fußballverband zur Verfügung gestellt hatte. Ergänzend boten die Jugendfußballer an verschiedenen Stationen Beispiele ihres Könnens. Mitglieder der Tennissparte des VfL Sehlem zeigten zudem interessierten Kindern, wie man die ersten Bälle über das Netz schlägt Bei den Jahrgangsmeisterschaften im Leichtathletikdreikampf wurde deutlich, dass auch schon die jüngsten Sportler zu guten Leistungen fähig sind.

Sieger in den einzelnen Altersklassen wurden Vincent Jankowski (Jahrgang 2009), Amira Röbbelen und Leon Heinrich (2008); Hanna Preuße und Lennox Meyer (2006), Luise Bursinski und Lion Funk (2005), Maline Schaper und Juri Lidolt (2004), Maret Oppermann und Robin Paul Weidner (2003), Matti Probst (2002), Jannis Schaper (2001), Laura Augustin und Aaron Kirchhoff (2000), Niklas Schaper (1999), Niklas Augustin (1997) und Philip Probst (1995).

Im 800 m - Lauf der Mädchen (jüngere Jahrgänge) siegte Luise Bursinski vor Hanna Preuße und Emely Probst. Bei den älteren Jahrgängen gewann ganz überlegen Laura Augustin, Zweite wurde Johanna Hauk, gefolgt von Maret Oppermann.

Bei den jüngeren Jungen setzte sich beim 1000 m - Lauf Juri Lidolt vor Lukas Heinrich und Til Tönnies durch. Niklas Augustin machte es seiner Schwester Laura nach und lief beim Wettbewerb der älteren Jungen ebenfalls mit großem Vorsprung durchs Ziel. Den zweiten Platz sicherte sich Aaron Kirchhoff vor den zeitgleichen Tim Wolf und Kevin Heinrich. an

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare