Gemeinsame Initiative zweier Pflegedienste

Großes Interesse an Schnelltests

Emil Schulz wird von Jana Lampe getestet. Die beiden Initiatoren der Teststelle, Holger Koch und Birgit Lampe, beobachten die Premiere.
+
Emil Schulz ist der erste, der von Jana Lampe getestet wird. Die beiden Initiatoren der Teststelle, Holger Koch und Birgit Lampe, beobachten die Premiere. Hinweis: Alle auf dem Bild abgelichteten Personen verfügen über einen negativen Corona-Test.

Lamspringe – Gudrun Schulz war mit ihrem Mann Emil am Dienstagmorgen um 9 Uhr die erste „Kundin“, die das Angebot des Senioren-Netzwerkes und zweier Pflegedienste nutzte, um sich einem kostenlosen Corona-Schnelltest zu unterziehen. „Ich habe es mir schlimmer vorgestellt“, erklärte die Lamspringerin, die bisher dreimal mit einen Nasenabstrich getestet wurde und jetzt erstmals im Rachen.

Sie hatte sich gleich angemeldet, nachdem sie von der Testmöglichkeit in den Räumen des Netzwerks in der Hauptstraße 21 erfahren hatte. Bisher war das Ehepaar dreimal nach Bodenburg gefahren, nun freut es sich, dass die Möglichkeit auch in Lamspringe besteht. Dieses sogar zweimal, denn auch die Johanniter-Unfallhilfe bietet die Schnelltests an. „Wir lassen uns jede Woche einmal testen, dann können wir auch beruhigt unseren Enkel in Braunschweig besuchen“, betont Emil Schulz. „Das Interesse ist groß, wir haben alleine für heute schon ein Dutzend Anmeldungen“, sagt Birgit Lampe vom gleichnamigen Pflegedienst. Auch ihre Tochter Jana, die als geschulte Testerin die Maßnahme durchführt, sieht die starke Nachfrage positiv. „Die Tests geben vielen Menschen Sicherheit, dass sie aktuell negativ sind. Deshalb freue ich mich, dass ich mich da mit einbringen kann.“ Holger Koch, Chef der H&I Pflegeprofis, ist noch ein anderer Aspekt wichtig: „Mit diesen Schnelltests sind die beiden örtlichen Pflegedienste erstmals gemeinsam für die Lamspringer Bürgerinnen und Bürger aktiv. Das ist ausbaufähig“, blickt er optimistisch in die Zukunft. Der nächste mögliche Schnelltesttermin ist bereits am morgigen Donnerstag in der Zeit von 14 bis 18 Uhr. Anmeldungen sind möglich unter den Telefonnummern 05060/9212 und 05183/ 9462660. Diese Nummern gelten auch für Anmeldungen zu den Dienstagsterminen von 9 bis 12 Uhr oder von 15.30 bis 18.30 Uhr. Wenige Minuten nach dem Testen wird das Ergebnis den Betroffenen mitgeteilt und eine entsprechende Bescheinigung ausgestellt. Bei einem negativen Testergebnis ist kein weiteres Handeln erforderlich. Bei einem positiven Testergebnis muss stets das zuständige Gesundheitsamt informiert werden.  an      

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare