Sportabzeichen-Ehrenpreis der Sparkasse für Lammetal-Werkstätten

Freude über Auszeichnung

Freuen sich über den Sonderpreis beim Sportabzeichen-Wettbewerb: Karl-Heinz Krüger, Carolin Reulecke, Elke Bartens, Miriam Guttreit, Sigrid Schmidt und Mathias Danne (von links).

LAMSPERINGE  Beim bundesweiten Sportabzeichen-Wettbewerb 2013 der Sparkassen-Finanzgruppe erhält die Lammetal-Werkstätten Lamspringe GmbH einen Sonderpreis. Darüber hinaus fördert die Sparkasse Hildesheim gemeinsam mit dem Kreissportbund (KSB) die Sportabzeichenbewegung in der Region mit verschiedenen Aktionen.

Für ihr besonderes Engagement für das deutsche Sportabzeichen überreichte Vertriebsleiterin Elke Bartens von der Sparkasse Hildesheim eine Ehrenurkunde an die Lammetal-Werkstätten Lamspringe GmbH. Mit der Auszeichnung ist ein Gewinn von 500 Euro verbunden, der zweckgebunden für eine sportliche Maßnahme verwendet werden soll. Gerd Grabowski, der die Sportgruppe gemeinsam mit Sigrid Schmidt bei den Werkstätten trainiert, kann sich schon eine Verwendung vorstellen: „Für unsere geplante Skifreizeit im Harz müssen wir noch Skier anschaffen. Da kommt uns die Finanzspritze gerade recht.“

Seit nunmehr elf Jahren nehmen die Lamspringer am Sportabzeichen-Wettbewerb der Sparkassen-Finanzgruppe teil. Karl-Heinz Krüger von der Sparkasse freut sich über die ungebrochene Leidenschaft: „Insgesamt werden in diesem Jahr 57 Sonderpreise für außergewöhnliches Engagement bundesweit vergeben. Völlig zu Recht sind die Sportler der Werkstätten dabei.“ Heimleiterin Carolin Reulecke ergänzt, dass die Zahl der Absolventen weiter ansteigt: „2003 schafften 57 Mitarbeiter das Abzeichen, 2013 haben insgesamt 117 Mitarbeiter die Prüfungen erfolgreich abgelegt.“ Miriam Guttreit und Mathias Danne nahmen als Vertreter der Aktiven die hochwertige Urkunde entgegen.

Die Sparkasse Hildesheim engagiert sich über diesen Wettbewerb hinaus mit verschiedenen Aktionen für das Sportabzeichen. So unterstützt und würdigt das Kreditinstitut die Sportabzeichen-Stützpunkte und die langjährigen Prüfer mit kleinen Prämien.

Bei der Sportabzeichen-Tour, die Ende Juni in Hildesheim startet, können Grundschüler und Kindergarten-Kinder die Prüfungen in Laufen, Springen, Werfen und Koordination ablegen. Stefanie Sudholt-Herbig und Wolfgang Schlüter vom KSB organisieren gemeinsam mit Karl-Heinz Krüger von der Sparkasse diese sportlichen Tage. Auf der Sportanlage von Eintracht Hildesheim sind folgende Termine vorgesehen: 25. Juni für Hildesheimer Grundschüler, 1. Juli für Kindergarten-Kinder und am 28. September ein großer Tag des Sports. Am 30. Juni soll erstmals ein Kindergarten-Tag beim MTV48 auf der Sportanlage Marienburger Höhe stattfinden. Neben dem „Fitness-Orden“ für die Grundschüler belohnt die Sparkasse Hildesheim die Teilnahme der Kindergarten-Kinder mit einem Ersatz-Sportabzeichen. „Jedes Kind erhält von uns eine Goldmedaille“, verrät Karl-Heinz Krüger.

Nähere Informationen zum Sportabzeichen-Wettbewerb gibt es im Internet unter www.sportabzeichen-wettbewerb.de. Informationen zu den Sportabzeichen-Tagen findet man zeitnah unter www.ksb-hi.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare