90 Feuerwehrkräfte im Einsatz

Mähdrescher brennt völlig aus

Bei Erntearbeiten in der Nähe von Altgandersheim geriet ein Mähdrescher, nachdem gestern um 1.10 Uhr gerade der Korntank entleert worden war, in Brand. Die Stützpunktfeuerwehr Altgandersheim und die Ortsfeuerwehr Dankelsheim wurden um 1.13 Uhr alarmiert.

Kurz nach dem Eintreffen an der Einsatzstelle war klar, dass die bisher alarmierten Kräfte nicht ausreichen – und so wurden die Schwerpunktfeuerwehr Bad Gandersheim und der Löschzug 2 (bestehend aus den Ortsfeuerwehren Ackenhausen, Clus, Gremsheim und Wolperode) nachalarmiert. Der binnen weniger Minuten in Vollbrand stehende Mähdrescher wurde von den Einsatzkräften unter Atemschutz mit mehreren Strahlrohren gelöscht, und eine Ausbreitung des Feuers auf den noch stehenden Weizen wurde erfolgreich verhindert. Mit Hilfe der Wärmebildkameras wurden laufend die Temperaturen am Brandobjekt gemessen. Das Löschwasser wurde aus den Fahrzeugen und der naheliegenden Gande entnommen. Der betroffene Landwirt stellte einen Trecker mit Grubber zur Verfügung, da eine Ausbreitung des Feuers bei auftretenden Winden nicht auszuschließen war. Am Mähdrescher, der in diesem Jahr die sechste Ernte im Altgandersheimer Betrieb eingefahren hatte, entstand Totalschaden. Im Einsatz waren rund 90 Kameraden. Gegen 4.15 Uhr konnten die letzten Einsatzkräfte den Ort des Geschehens wieder verlassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare