Auftakt zu „Jugend forscht“ im Landkreis / KGS Gronau mit drei Projekten dabei

Wettbewerb mit sehr hoher Wertschätzung

Große Unterstützung aus der Wirtschaft und Politik: Mit im Team sind Matthias Ullrich (HI-REG), Prof. Dr. Robin Müller, Roland Redetzke (Sparkasse), Daniel Kahle, Ingo Leonhardt (Event Werft) und Landrat Reiner Wegner (von links).

HILDESHEIM In diesem Jahr feiert der deutschlandweite Wettbewerb „Jugend forscht“ seinen 50. Geburtstag. Seit 18 Jahren wird der Nachwuchswettbewerb auch in der Region Hildesheim ausgetragen. Für Hildesheim und die zugehörigen Gemeinden sind in diesem Jahr 85 Projekte mit 161 Teilnehmern dabei.

Die 19. Auflage wird, nach dem Ausscheiden von Dieter Kubisch (siehe Artikel rechts), von einem neuen Wettbewerbsleiter begleitet. Daniel Kahle freut sich auf seine neue Aufgabe und sagte, dass in der gesamten Organisation sowie zwischen den Partnern hervorragende Strukturen herrschen. Er lobte auch die hohe Wertschätzung, die der Wettbewerb aus der Politik erhält. Kahle hat sich bereits seit einem Jahr in das Thema eingearbeitet.

Im vergangenen Jahr haben etwa 2 000 Besucher die jungen Forscher in der Halle 39 besucht, wo alle Projekte vorgestellt und erläutert werden. Bei der Preisverleihung im Audimax wurden etwa 500 Gäste gezählt.

In diesem Jahr sind 50 Projekte aus der Sparte „Schüler experimentieren“ und 35 aus dem Bereich „Jugend forscht“ dabei. Die KGS Gronau ist mit drei Schülergruppen und die Carl-Benscheid-Schule aus Alfeld mit zwei Gruppen vertreten. Vom Gymnasium Sarstedt werden zwei Projekte und von der Schiller-Oberschule Sarstedt wird ein Projekt dabei sein. Die teilnehmenden Schüler des Bereiches „Schüler experimentieren“ stellen ihre Arbeiten am 18. Februar in der Zeit von 9 bis 15 Uhr in der Halle 39 aus. Am Folgetag präsentieren die älteren Schüler von „Jugend forscht“ ihre Projekte am gleichen Ort zur selben Zeit . Der Eintritt ist kostenfrei. Die feierliche Preisverleihung beider Gruppen erfolgt am 20. Februar ab 15 Uhr im Audimax der Universität Hildesheim.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare