Inner-Wheel-Club Hildesheim

Wechsel der Präsidentschaft

Hildesheim – Die Präsidentschaftsübergabe von Jutta Wippermann an Dorothea Haunhorst fand coronabedingt im kleinsten Kreis statt. Die Inner-Wheelerinnen, die in erster Linie soziale Projekte für Kinder, Frauen und ältere Menschen der Region fördern, waren auch in Corona-Zeiten für ihre Mitmenschen da. Auch wenn die Clubtreffen nur digital stattfanden, nähten sie Masken für BewohnerInnen des Diakonischen Werkes, organisierten die Rosenpflege des Lappenbergdenkmals, auch die Stiftung „Familien in Not“ wurde unterstützt. Jutta Wippermann, hatte viele Förderprojekte angestoßen. Insbesondere die Schwimmförderung junger Menschen war ihr ein Anliegen. Dorothea Haunhorst wird viele Projekte weiterführen, aber auch eigene Akzente setzen. Ein Wermutstropfen der Coronazeit bleibt jedoch der neuen Präsidentin nicht erspart: Der Inner-Wheel-Club Hildesheim wird wegen der Corona-Pandemie keinen Wohltätigkeitsbasar durchführen können. Auch die mit dem Basar einhergehende Tombola, deren Erlös ausschließlich sozialen Zwecken dient, fällt aus. Im September 2021, so die Präsidentin Dorothea Haunhorst, heißt es dann wieder: „Aus zweiter Hand, aber erste Sahne.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare