Zwei Männer sitzen in Untersuchungshaft

Täter nach Einbruch festgenommen

Polizeifoto
+
Die Polizei hat nach einem Einbruch in Hildesheim zwei Tatverdächtige festgenommen.

Hildesheim – Nach einem Einbruch in eine Erdgeschosswohnung an der Straße "Weingärten" in Hildesheim ist es der Polizei am Abend des 25. September gelungen, zwei tatverdächtige Männer nach kurzer Flucht festzunehmen. Die Beschuldigten aus Hildesheim und Northeim befinden sich in Untersuchungshaft.

Die Männer waren bisherigen Ermittlungen zufolge am Freitagabend gegen 21 Uhr in die Wohnung eingebrochen, indem sie eine Terrassentür gewaltsam aufbrachen. Ein Zeuge wurde auf die Einbruchgeräusche aufmerksam und alarmierte die Polizei. Zwischenzeitlich flüchteten die Tatverdächtigen in Richtung einer nahegelegenen Baustelle. Dort wurden sie von eingesetzten Polizeibeamten entdeckt, woraufhin sie ihre Flucht bis zur Einmündung der Von-Wintheim-Straße, Ecke Immengarten fortsetzten, wo sie gestellt und festgenommen wurden.

Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um einen 47-jährigen Hildesheimer und einen 40-Jährigen aus Northeim. Zwar konnte während der Festnahme Einbruchwerkzeug sichergestellt werden, doch wurde das Diebesgut bisher nicht gefunden. Dabei soll es sich um ein elektronisches Gerät handeln.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hildesheim erließ das Amtsgericht am 26. September Untersuchungshaftbefehle gegen die Beschuldigten. Die Männer wurden anschließend einer Justizvollzugsanstalt zugeführt. Die Ermittlungen dauern an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare