1. leinetal24
  2. Lokales
  3. Hildesheim

Prämiensparen: Sparkasse kündigt Altverträge

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Kreis – Zum 30. April wird die Sparkasse Hildesheim-Goslar-Peine Altverträge des Prämiensparen kündigen. Die Kündigungsschreiben werden aktuell versandt. Die Zinspolitik der europäischen Zentralbank (EZB) führe die Sparkasse und ihre Kunden in diese Situation, heißt es. Konkret geht es um die Verträge, die bereits 15 Jahre oder länger laufen und somit mindestens einmal – viele sogar schon mehrere Jahre – den höchsten Prämiensatz auf die jährlichen Sparraten erhalten haben. Der Bundesgerichtshof hat zu diesem Thema bereits entschieden, dass Sparkassen diese Verträge mit einer Kündigungsfrist von drei Monaten kündigen dürfen, wenn die Kunden mindestens einmal in den Genuss des höchsten Prämiensatzes gekommen sind. Rund 5000 Verträge sind bei der Sparkasse zunächst betroffen. Auch die Verträge von Mitarbeitern werden nicht ausgenommen. Der Grund für die Kündigungen liege in den wirtschaftlichen Bedingungen, die sich seit damaligem Vertragsabschluss extrem verändert haben. Eine Weiterführung der Verträge ist laut Vorstandsvorsitzendem Jürgen Twardzik wirtschaftlich nicht mehr zu verantworten. „Natürlich verstehen wir die Enttäuschung unserer Kunden, aber wir sind genauso Leidtragende der EZB-Politik und sitzen mit unseren Kunden in einem Boot“, so der Vorstandsvorsitzende: „Die aktuelle Zinssituation, gepaart mit dem negativen EZB-Einlagensatz für Banken, der aktuell bei -0,50 Prozent liegt, zwingt uns zu diesem Handeln. Es liegt in unserer Verantwortung als Kreditinstitut vor Ort, auch einmal unbequeme Entscheidungen zu treffen, um die Sparkasse sicher durch das schwierige Zinsumfeld zu navigieren.“

Auch interessant

Kommentare