Lena Piel unterstützt Betriebe

Social-Media? Die Handwerkskammer hilft

Kreis – Lena Piel, Beauftragte für die Digitalisierung in der Ausbildung bei der Handwerkskammer Hildesheim, unterstützt Handwerksbetriebe dabei, individuelle Lösungen für einen gelungenen Social-Media-Auftritt zu finden: „Die Möglichkeiten für die Suche nach Nachwuchs sind vielfältig und für jeden Betrieb unterschiedlich. Aber ganz egal, auf welche Inhalte oder Kanäle Betriebe setzen: Sie sollten ihre Azubis und Gesellen einbeziehen.“ Die studierte Bildungswissenschaftlerin befasst sich im Rahmen ihrer geförderten Projektstelle mit der Frage, welche positive Wirkung der Einsatz digitaler Medien auf die Qualität der Ausbildung hat. „Hinsichtlich der Zielgruppe ist uns klar, dass ein Azubi oder auch ein junger Geselle einen viel authentischeren Content produzieren kann als so mancher Chef. Mir geht es aber auch um die Frage, was der Auszubildende davon hat, der zum Beispiel ein kleines Video über einen Arbeitsschritt aus seinem Arbeitsalltag dreht“, so Piel. Die Antwort: Er lernt sein Handwerk besser kennen, da er sich Gedanken über die Vermittlung des Inhalts machen muss und auch darüber, wie dieser leicht verständlich beim Nachwuchs ankommt, der das Video online anschaut. „Davon profitiert auch der Betrieb“, weiß Piel: „Das Bedürfnis vieler Azubis, immer irgendetwas mit dem Smartphone machen zu müssen, lässt sich so konstruktiv nutzen.“ Aktuell befasst sich Lena Piel auch mit der Implementierung digitaler Lernmedien für das Berufsbildungszentrum (BBZ) der Handwerkskammer. Sie steht ab sofort allen Betrieben, die bereits einen eigenen Social-Media-Kanal haben oder einen einrichten wollen, für eine individuelle Beratung zur Verfügung. „Ich komme gern in die Betriebe und erarbeite ein Konzept für den gelungenen Auftritt. Ich unterstütze auch dabei, einen Redaktionsplan zu erstellen und bringe frische Ideen mit.“ Zu erreichen ist sie unter 05121/162346.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare