1. leinetal24
  2. Lokales
  3. Hildesheim

Schwerer Unfall wegen Krankheit

Erstellt:

Kommentare

Polizei im Einsatz
Die Alfelder Straße war während der Unfallaufnahme streckenweise vollgesperrt. © Foto: LDZ

Hildesheim – Bei einem Unfall auf der Alfelder Straße am Mittwochmorgen, 21. September, gegen 8.45 Uhr ist der 69-jährige Fahrer eines ASB-Transporters schwer verletzt worden. 

Nach Angaben der Polizei befuhr der Mann aus dem Landkreis Hildesheim die Straße stadteinwärts. Hinter dem Philosophenweg soll er zunächst mehrfach gegen den Bordstein gefahren sein. Auf Höhe des Veranstaltungszentrums „Vier Linden“ geriert er auf der rechten Seite in einen Grünstreifen und überfuhr danach ein Verkehrszeichen an der Ecke zur Lucienvörder Allee, ehe er die Fahrt auf der Alfelder Straße fortsetzte.

Hier geriet das Fahrzeug mehrfach in den Gegenverkehr, so dass mehrere Verkehrsteilnehmer ausweichen mussten. Kurz hinter der Einmündung zur Brehmestraße kam das Auto nach links von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einer Hauswand und fuhr dann wieder stadteinwärts. Hierbei touchierte der Transporter einen stadtauswärts fahrenden Volkswagen einer 24-jährigen Hildesheimerin, die dabei unverletzt blieb. Schlussendlich kam der Transporter nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr in die Schaufensterseite eines Geschäfts. Der 69-Jährige kam schwerverletzt in ein Krankenhaus. Die beiden Mitfahrer des Transporters, eine  39-jährige Frau und ein 51-jähriger Mann, wurden nicht verletzt, jedoch vorsorglich ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei geht von einem Krankheitsfall beim Fahrer als Ursache für den Unfall aus. Während der Unfallaufnahme wurde die Alfelder Straße, zwischen der Steinbergstraße und der Kurt-Schumacher-Straße voll gesperrt, was zu Verkehrsbehinderungen führte. Gegen 9.30 Uhr wurde zunächst die Fahrbahn in Richtung Ochtersum freigegeben, bevor gegen 9.50 Uhr auch die Sperrung stadteinwärts aufgehoben wurde.

Auch interessant

Kommentare