Drei leichtverletzte Kinder / Etwa 13 000 Euro Schaden / Verkehrsbehinderungen

Schulbus wird in Unfall verwickelt

Der Schulbus kollidiert rechts vorne mit einem abbiegenden Daimler Benz.

HILDESHEIM Am gestrigen Freitag ist es um 7.25 Uhr an Bushaltestelle Goslarsche Straße (Goetheschule) zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Schulbus des Stadtverkehrs Hildesheim und einem privaten Pkw gekommen. Der zur Schülerbeförderung eingesetzte Bus wurde von einer 49-jährigen Busfahrerin gelenkt.

Diese hielt mit dem Bus an der separat eingerichteten Bushaltestelle und ließ Schüler des Goethegymnasiums aussteigen. Danach fuhr die Busfahrerin wieder an. In diesem Moment kam aus der Gegenrichtung eine 44 Jahre alte Mutter, die ihre zwölfjährige Tochter auf dem Parkplatz der Goetheschule aus dem Auto, einem Daimler Benz, steigen lassen wollte. Um den Parkplatz zu erreichen, musste sie nach links abbiegen und somit die Fahrbahn queren. Hierbei hat die 44-Jährige offensichtlich den anfahrenden Bus übersehen, so dass es zu einem Zusammenstoß kam. Die Busfahrerin öffnete die Bustüren, so dass einige Schüler den Schulweg zu Fuß fortsetzten. Nach Feststellungen der Polizei handelte es sich hauptsächlich um Schüler des Scharnhorst-Gymnasiums, die eigentlich eine Station weiter hätten aussteigen können. Diese Schüler blieben unverletzt. Im Bus blieben drei Kinder sitzen, die durch Rettungskräfte zunächst vorsorglich in Hildesheimer Krankenhäuser gebracht wurden. Ein Junge klagte über Schmerzen im Schulterbereich. Die Kinder sind nach erfolgten Untersuchungen zwischenzeitlich wieder entlassen worden. Sowohl die Busfahrerin als auch die Unfallverursacherin und deren Tochter blieben unverletzt. Am Bus entstand ein Schaden von 5 000 Euro, am Mercedes von 8 000 Euro. Während der Bus rollfähig war, musste der Mercedes abgeschleppt werden. Die Schulleitungen der beiden Gymnasien wurden in Kenntnis gesetzt. Von hieraus sollte die weitere Elternbenachrichtigung erfolgen. Situationsbedingt kam es rund um den Hindenburgplatz zu Stop-and-Go-Situationen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare