1. leinetal24
  2. Lokales
  3. Hildesheim

Restaurant behördlich geschlossen

Erstellt:

Kommentare

Polizei im Einsatz
Die Polizei im Einsatz. © LDZ

Hildesheim – Nach wiederholten Verstößen gegen die Corona-Verordnung und das Infektionsschutzgesetz ist am Samstag, 29. Januar, ein asiatisches Spezialitätenrestaurant in der Hildesheimer Innenstadt behördlich geschlossen worden. Die Polizei hatte in den Tagen zuvor wiederholt Unregelmäßigkeiten festgestellt, die eine größere Anzahl von Ordnungswidrigkeitenanzeigen sowohl gegen die Betreiber als auch Besucher zur Folge hatten.

Unter anderem gab es kein Hygienekonzept, und die Vorgaben aus der Corona-Verordnung und dem Infektionsschutzgesetz wurden nicht umgesetzt. Während der polizeilichen Einsätze am es zudem zu Widerstandshandlungen und einer Körperverletzung zum Nachteil eines eingesetzten Beamten.

Am Freitagabend hatten Besucher der Gaststätte erneut Verstöße gegen die bestehenden Bestimmungen gemeldet. Die eingesetzten Beamten stellten wieder fest, dass noch immer kein Hygienekonzept vorlag. Seitens der Mitarbeiter wurde den Beamten nicht nur Unverständnis entgegengebracht, wie die Polizei mitteilt, sondern auch deutlich gemacht, dass man auch nichts ändern werde. Auch im Zusammenhang mit diesem Einsatz wurden mehrere Anzeigen gefertigt.

Samstagmittag stellte eine Streife der Polizei Hildesheim wieder Betrieb in der Gaststätte fest, darunter ein Gast ohne ausreichenden Impfschutz. Das Personal zeigte sich erneut uneinsichtig. In enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt des Landkreises wurde die Situation neu bewertet und angeordnet, dass die Gaststätte mit sofortiger Wirkung bis zum Vorliegen eines schlüssigen Hygienekonzepts zu schließen sei. Die Maßnahme wurde am frühen Samstagabend umgesetzt.

Auch interessant

Kommentare