Unternehmen des Landkreises präsentieren sich auf der CeBIT in Hannover

„Potenziale stärken“

Jens Erler (MTS Reinhardt GmbH) erläutert Britta Markowski (Geschäftsführerin der MTS Reinhardt

KREIS Dieses Jahr beteiligten sich 3 400 Unternehmen aus 70 Nationen an der CeBIT, Leitmesse für digitale Wirtschaft, in Hannover. Die Themen Mobile Lösungen und damit IT-Sicherheit waren für fast alle der vier Unternehmen aus der Region Hildesheim, mit denen Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer, Landrat Reiner Wegner sowie Wolfram Fischer von der Stadt Hildesheim und Matthias Ullrich, Geschäftsführer der HI-REG, auf der CeBIT sprachen, ein aktuelles Thema.

Erste Station war dabei das EDV-Beratungshaus Rainer Krebs, das sich auch in diesem Jahr zusammen mit den anderen Unternehmen der ELO Digital Office GmbH auf einem Gemeinschaftsstand präsentierte. Der Dienstleister, der bereits seit 20 Jahren in Rössing ansässig ist, konzentriert sich mit seinen acht Mitarbeitern vor allem auf Serviceleistungen für Unternehmen aus dem näheren Umkreis. Dem Auftritt auf der Hightech-Messe räumt der Unternehmer einen hohen Stellenwert ein. „Unsere Bestandskunden nutzen die Messe sehr intensiv, um Kontakte zu pflegen und Gespräche zu führen, aber die Investition lohnt sich vor allem, weil wir hier auch neue Kunden akquirieren“, so Krebs. Erfreulich positiv ist auch die Entwicklung der Entiac GmbH, die sich auf der CeBIT als Teil der ZWF IT Group auf dem Gemeinschaftsstand des Saarlandes präsentierte. Die GmbH beschäftigt auf dem Phoenix-Gelände in Hildesheim 20 Mitarbeiter.

Anwenderorientiert zeigt sich die MTS Reinhardt GmbH, die den Besuch des Oberbürgermeisters und Landrates nutzte, um ihr pädagogisches IT-Management für Schulen verständlich näher zu bringen. Dank der Software können Lehrer und Schüler unkompliziert interagieren. Das Holler Familienunternehmen bietet seit 1986 Komplettlösungen für den IT-Bereich von Schulen und kann auch die vorhandenen unterschiedlichen PCs, Notebooks, Tablets und Whiteboards einer ganzen Schule vernetzen. Das Unternehmen Mentana-Claimsoft, ein Tochterunternehmen der Francotyp-Post, aus Bad Salzdetfurth ist seit 1996 spezialisiert auf den Bereich elektronischer Signaturen und bietet als erster akkreditierter De-Mail- Provider umfassende Möglichkeiten zur Absicherung elektronischer Dokumente und zur rechtssicheren Kommunikation. Den gemeinsamen Messerundgang nutzen Dr. Ingo Meyer und Reiner Wegner gern, um Kontakte zu regionalen Firmen zu pflegen. „Die Stadt Hildesheim ist ein Teil des Landkreises und es ist wichtig, dass wir in der Region zusammen arbeiten und uns vernetzen“, so der Oberbürgermeister. „Auf der Messe können wir mit den regionalen Unternehmensvertretern Erfahrungen in und mit der Region austauschen und gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung Potenziale stärken und Lösungen finden“, ergänzt der Landrat.

Kommentare