Hildesheimer Bahnhofsmission beteiligt sich an bundesweiter Pilgeraktion

Per Rad in Verbindung bleiben

Superintendent Mirko Peisert und die Hildesheimer Pilgergruppe vor der Abfahrt.
+
Superintendent Mirko Peisert und die Hildesheimer Pilgergruppe vor der Abfahrt.

Hildesheim – Zu einem nicht ganz gewöhnlichen Ausflug haben sich am Mittwoch, 1. September, 14 Fahrrad-Fans am Hildesheimer Bahnhof getroffen, um gemeinsam eine Art Pilgerfahrt zu unternehmen. „Unter dem Jahres-Motto ‚In Verbindung bleiben – Fahrradpilgern mit der Bahnhofsmission‘ machen sich überall im Land Menschen auf den Weg, um von einer Station zur nächsten zu fahren“, erklärte die Leiterin der Bahnhofsmission Hildesheim, Susanne Bräuer.

Eine Besonderheit dieser Pilgerfahrt: In Lehrte startete zur selben Zeit eine weitere Gruppe. Das Ziel beider Gruppen war die Kirche in Sehnde. Dort trafen sie sich am Mittag, um mit der Superintendentin des evangelischen Kirchenkreises Burgdorf, Sabine Preuschoff, eine Pilgerandacht zu halten. Danach ging es gemeinsam weiter nach Lehrte zum abschließenden Pilgermahl. Susanne Bräuer übergab dabei einen Pilgerstab, der bei der nächsten Aktion weiterwandern sollte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare