Mutter und Sohn betreiben Indoor-Plantage

HILDESHEIM  Die Staatsanwaltschaft hat Anklage gegen einen 40-Jährigen und seine 62-jährige Mutter zur großen Strafkammer des Landgerichts Hildesheim erhoben. Ihnen wird gemeinschaftliches Handeltreiben mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge vorgeworfen. Den Ermittlungen zufolge sollen die beiden übereingekommen sein, im Wohnhaus des 40-Jährigen eine Indoor-Plantage zu errichten und Cannabis-Pflanzen in beträchtlichem Umfang anzubauen, um diese zu verkaufen. Eine Durchsuchung des Wohnhauses am 16. Mai führte zum Auffinden von 200 Pflanzen in der Wuchshöhe von 20 bis 30 Zentimetern. Weiterhin konnten die Beamten 4,8 Kilogramm bereits zur Trocknung abgeerntetes Marihuana sowie professionelles Equipment sicherstellen. Die Angeschuldigten haben den Tatvorwurf nicht eingeräumt.

Kommentare