Quartett „Plus 1“ und Kirchenkreis Hildesheim-Sarstedt zum Thema Nachhaltigkeit

Musik aus der Wurmkiste

Quartett Plus1
+
Das Quartett „Plus 1“ möchte die Kreisläufe der Natur hörbar machen (von links): Lisa Stepf, Kathrina Hülsmann und Katharina Pfänder.

Hildesheim – „Kompostition“ heißt das ungewöhnliche Projekt, bei dem sich die Musik Antonio Vivaldis mit dem Klang wimmelnder Würmer vermengen soll. Der Kirchenkreis Hildesheim-Sarstedt geht das Thema Nachhaltigkeit zusammen mit dem Quartett „Plus1“ auf ganz ungewöhnliche Weise an.

Im Stück „Kompostition“ sollen die Kreisläufe der Natur hörbar gemacht werden: Auf der Basis von musikalischen Motiven aus Vivaldis „Vier Jahreszeiten“ komponiert Bo Wiget einen neuen Remix für Streichtrio, Stimmen und Sounds. Aufführungsort wird kein Konzertsaal sein, sondern der Sonnengarten in Hildesheim-Sorsum – hier baut André Brun sein Gemüse nach den ökologisch nachhaltigen Maßgaben der Permakultur an. Mit eingebunden in das Projekt sind auch eine Gruppe der Kita St. Michaelis sowie Schüler des Andreanums.

Öffentliche Aufführungen finden am Sonntag, 12. September, um 14 und 17 Uhr, am Freitag, 24. September, um 17 Uhr, am Sonnabend, 25. September, um 14 Uhr und am Sonntag, 26. September, um 11 und 14 Uhr statt. Tickets zum Preis von zehn Euro sind ab 1. August unter www.quartettplus1.de und www.kk-hs.de erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare