1. leinetal24
  2. Lokales
  3. Hildesheim

„Leuchtturm“ erwartet tausende Besucher

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Walter Schwoche, Karl-Heinz Krüger (Sparkasse), Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer, Wolfgang Dressler, Jürgen Rieß (Präventionsrat) und Hannes Kruse (Organisationsleiter, von links) freuen sich auf mehrere tausend Gäste des Präventionstages.
Walter Schwoche, Karl-Heinz Krüger (Sparkasse), Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer, Wolfgang Dressler, Jürgen Rieß (Präventionsrat) und Hannes Kruse (Organisationsleiter, von links) freuen sich auf mehrere tausend Gäste des Präventionstages.

HILDESHEIM Der Präventionsrat der Stadt Hildesheim, aktueller Preisträger des Deutschen Förderpreises der Kriminalprävention, veranstaltet am Sonnabend, 14. Juni, von 13 bis 17 Uhr rund um die Sankt-Andreaskirche seinen Präventionstag, zu dem wieder tausende Besucher erwartet werden.

„Die Förderer – Sparkasse Hildesheim, Beamten-Wohnungs-Verein und Galeria Kaufhof – haben die Veranstaltung für alle Hildesheimer Bürger sowie deren Familien als Trägersponsoren möglich gemacht“, freut sich Walter Schwoche, Geschäftsführer des 1998 gegründeten Präventionsrates, in dem heute über 300 Menschen ehrenamtlich tätig sind.

Bürgermeister Ekkehard Palandt wird auf der Bühne um 14 Uhr offiziell begrüßen und anschließend mit Vertretern der Stadt Hildesheim, des Präventionsrates einschließlich des Fördervereins und der Trägersponsoren ins Gespräch kommen. Informationsstände von 30 Arbeitsgruppen und Partnerorganisationen zur Prävention, mehrere familiengerechte Spielaktionen, ein Bühnenprogramm mit Live-Musik sowie günstige Bewirtung zugunsten des Präventionsrates sollen erstmals wieder in der Innenstadt für Aufmerksamkeit der bundesweit anerkannten Präventionsarbeit vor Ort sorgen.

„Der Präsident des Bundeskriminalamtes, Jörg Ziercke, bezeichnete kürzlich den Präventionsrat Hildesheim als den Leuchtturm der Kriminalprävention in Deutschland. Nun wird die erfolgreiche Arbeit dieses in Hildesheim stark verwurzelten ‚Leuchtturmes’ um den höchsten Kirchturm Niedersachsens herum der breiten Öffentlichkeit gezeigt. Der kostenfreie Besuch für Groß und Klein lohnt sich bestimmt“, so Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer, der zugleich auch Vorsitzender der Lenkungsgruppe des Präventionsrates ist.

Auch interessant

Kommentare