Bernward-Johannes Vollmer einstimmig gewählt

Kreismusikverband: Norbert Lange hört auf und wird Ehrenvorsitzender

Einstimmig wurde Bernward-Johannes Vollmer (r.) gewählt. Er löst Norbert Lange (l.) vom Spielmannszug St. Hubertus Borsum ab.
+
Einstimmig wurde Bernward-Johannes Vollmer (r.) gewählt. Er löst Norbert Lange (l.) vom Spielmannszug St. Hubertus Borsum ab.

Kreis – An der Spitze des Kreismusikverbandes Hildesheim (KMVH) gibt es einen Wechsel. Einstimmig wurde Bernward-Johannes Vollmer (r.) vom Musikverein Himmelsthür zum neuen Vorsitzenden des KMVH gewählt. Er löst Norbert Lange (l.) vom Spielmannszug St. Hubertus Borsum ab, der nicht wieder kandidierte. Lange (78) gehörte dem Kreisvorstand 37 Jahre an, davon sechs Jahre als stellvertretender Vorsitzender und 31 Jahre als Vorsitzender. Er wurde einstimmig zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Ralf Drossner, Präsident des niedersächsischen Musikverbandes, und Vizepräsidentin Petra Midden zeichneten Lange mit der goldenen Ehrenmedaille (mit Kranz und Diamanten) der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände aus. Dank der vorbildlich guten Arbeit sei der KMVH mit seinen 47 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen, den Musikschulen Alfeld und Hildesheim sowie den zwei Bläserklassen der Marienschule ein Leuchtturm des Landesverbandes, so Drossner. Eine Ehrenmedaille der BDMV gab es auch für den stellvertretenden Vorsitzenden Andreas Ernst aus Klein Förste, der nach 22 Jahren Vorstandsarbeit nicht wieder kandidierte. Für ihn wurde der erst 22-jährige Jonas Engelking aus Burgstemmen zum Stellvertreter von Vollmer gewählt. Die weiteren Wahlen zum Vorstand des KMVH erfolgten einstimmig. Schriftführerin ist Dagmar Mohr (Groß Düngen), Kassenwartin und Geschäftsführerin ist Rita Kentsch (Achtum), Fachleiter Blasmusik ist Sebastian Dortmund (Hildesheim), sein Stellvertreter ist Yannick Koppe (Barienrode), Fachleiter Spielleute ist Uwe Barein (Lauenau), sein Stellvertreter ist Hartmut Busse (Bad Salzdetfurth), Jugendleiterin ist Kathrin Hillebrand-Lyrath (Dinklar) und ihr Stellvertreter ist Sebastian Opitz (Harsum). Für 50-jährige Mitgliedschaft wurden das Blasorchester Wrisbergholzen, der Musikverein Eberholzen und die Musikvereinigung Barienrode geehrt. Die Blaskapelle Wesseln, der Turnermusikzug Groß Düngen und die Musikschule Alfeld sind seit 25 Jahren dabei. Mit gebrochener Stimme bedankte sich Lange für das Vertrauen. Dafür gab es stehende Ovationen der Delegierten. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare