Kleintransporter fällt auf: Lebensmittelrechtliche Vorschriften missachtet

Verbotene Verpackungen an Bord

Der Transporter ist überladen: Der Fahrzeugführer hat fast zwei Tonnen Lebensmittel geladen.

Kreis – Ein weißer Kleintransporter fiel am Donnerstag einer Funkstreifen- wagenbesatzung der Autobahnpolizei auf, der die Autobahn 7 aus Richtung Hannover kommend in Fahrtrichtung Kassel befuhr. Der Transporter war um 27,14 Prozent überladen. In das Fahrzeug waren fast zwei Tonnen Lebensmittel geladen.

Durch Mitarbeiter des Veterinäramtes wurde festgestellt, dass der frische Joghurt, der ordnungsgemäß bei vier bis sechs Grad transportiert und gelagert werden muss, eine Temperatur von 19,3 Grad hatte. Bei Softdrinks fehlte die vorgeschriebene Einwegpfandkennzeichnung. Auch weitere Getränkeverpackungen entsprachen nicht den lebensmittelrechtlichen Vorschriften.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare