Die Bäcker-Innung hat im vergangenen Jahrzehnt negative Entwicklungen erkannt

„Kaum noch Nachfolger“

Torsten Freimann, Jens Leutner, Thomas Wucherpfennig, Godehard Höweling und Obermeister Matthias Zieseniß (von links) bilden den Vorstand der Bäcker-Innung.

KREIS „Der Umstrukturierungsprozess im Bäckerhandwerk ist noch lange nicht abgeschlossen“, sagte Obermeister Matthias Zieseniß während der Mitgliederversammlung der Bäcker-Innung Hildesheim-Alfeld in Hörsum.

In den vergangenen zehn Jahren sind die Betriebszahlen um 25 Prozent gesunken. „Viele Bäckereien finden keinen Nachfolger“, so Zieseniß. Die Hauptursachen sind sowohl bei kleineren Betrieben als auch bei größeren Unternehmen wirtschaftliche Gründe. In der Innung sind zurzeit 20 Betriebe organisiert.

Der Obermeister, der vor zehn Jahren sein Amt antrat, gab einen ausführlichen Rückblick über die Marktveränderungen im Bäckerhandwerk. Er kritisierte die geplanten Gebühren und Kosten für die Lebensmittelkontrollen in Niedersachsen. Die Ausbildungsstatistik im Landkreis Hildesheim hat sich weiter verschlechtert. In der Bäcker-Innung Hildesheim-Alfeld werden zurzeit 44 junge Leute ausgebildet. 30 Lehrlinge sind im Verkauf, 14 Lehrlinge werden Bäcker. Über den Tag des Handwerks im Rahmen der Imagekampagne berichtete Geschäftsführer Reiner Wendlandt von der Kreishandwerkerschaft Hildesheim-Alfeld. Unter dem Motto „Deutschland ist handgemacht“ steht das ganze Land am 20. September im Zeichen des Handwerks. „Unsere Betriebe können demonstrieren, dass sie ein Teil der Wirtschaftsmacht von nebenan sind. Der Aktionstag hat das Ziel, die öffentliche und mediale Aufmerksamkeit gebündelt auf die Leistung, Größe und Bedeutung des Handwerks zu lenken“, sagte Wendlandt.

Bei den Neuwahlen gab es keine Veränderungen. Die Versammlung bestätigte Matthias Zieseniß aus Alfeld einstimmig in seinem Amt als Obermeister. Sein Vertreter ist Godehard Höweling aus Hildesheim. Zum Vorstand gehören weiterhin Thomas Wucherpfennig (Lehrlingswart), Jens Leutner (Schriftführer und stellvertretender Lehrlingswart), Markus Grube (Kassenwart) sowie Torsten Freimann (Beirat).

Kommentare