1. leinetal24
  2. Lokales
  3. Hildesheim

Kaffee und Kekse vom OB

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

In lockerer Atmosphäre stellt sich Oberbürgermeister Kurt Machens (links) den Fragen in der Kinder- und Jugendhilfe St. Ansgar.
In lockerer Atmosphäre stellt sich Oberbürgermeister Kurt Machens (links) den Fragen in der Kinder- und Jugendhilfe St. Ansgar.

HILDESHEIM Oberbürgermeister Kurt Machens hat auch im gerade abgelaufenen Jahr wieder seine traditionellen Weihnachts- und Silvesterbesuche in diversen Institutionen unternommen und sich stellvertretend für alle an den Feiertagen im Dienst befindlichen Bürgerinnen und Bürgern für die geleistete Arbeit bedankt. Selbstverständlich war der Oberbürgermeister nicht mit leeren Händen gekommen und hatte kleine Geschenke dabei.

Am Heiligen Abend begann Kurt Machens sein Besuchsprogramm im Klinikum, wo er von Professor Dr. Jürgen Tebbenjohanns als Vertretung der Leitung des Hauses empfangen wurde. Bei einem Rundgang durch die Notaufnahme und die Intensivstation würdigte der Oberbürgermeister den Einsatz des Klinikpersonals auch an den Feiertagen. Nächste Station war die Feuerwache der Berufsfeuerwehr: Bei Kaffee und Keksen dankte der Oberbürgermeister den Feuerwehrleuten für ihren Einsatz in 2013 und betonte ihre besondere Bedeutung für die Stadt Hildesheim. Zum Abschluss der Weihnachtsbesuche wurde Kurt Machens in der Diakonie Sorsum von Direktor Pastor Ulrich Stoebe begrüßt. Bei einem Rundgang mit Horst Müller (Fachbereichsleiter Wohnen/Projektleiter Konversion) durch die Wohngemeinschaft Amalie Sieveking erfuhr der Oberbürgermeister bei selbstgebackenen Keksen auch etwas über die Bescherung der Bewohnerinnen und Bewohner an Weihnachten. An Silvester startete Kurt Machens seinen Besuchsreigen in der Kinder- und Jugendhilfe St. Ansgar. In lockerer Runde stand er im Beisein von Einrichtungsleiter Wolfgang Almstedt den Fragen der Jungen und Mädchen Rede und Antwort. Im St. Bernward-Krankenhaus (BK) wurde der Oberbürgermeister auf einem Rundgang durch die Epilepsie-Station A4 unter anderem von Schwester Canisia (Geschäftsführerin), Professor Dr. Georg von Knobelsdorff (Ärztlicher Direktor), Professor Dr. Frithjof Tergau (Facharzt für Neurologie) und Betriebsleiter Lutz Blume begleitet. Vorgestellt wurde dabei die neuartige Epilepsiediagnostik per Video EEG. Die entsprechende Abteilung des BK stellt den Gold-Standard in der Diagnostik und Abgrenzung epileptischer und nicht-epileptischer Krankheitsbilder dar. In den Räumen von Radio Tonkuhle freuten sich Geschäftsführer Andreas Kreichelt und Redakteur Michael Seidel über den Besuch des Oberbürgermeisters, der den beiden einen Geschenkkorb überreichte. Die Tonkuhle-Redaktion sorgte bis in den Nachmittag für ein abwechslungsreiches Live-Programm. Letzte Station an Silvester war schließlich die Vier-Linden-Apotheke, wo sich das Team um Inhaberin Ulrike Beermann ebenfalls über einen Präsentkorb freute.

Auch interessant

Kommentare