Polizei sucht Betrüger

Falsche Wasserwerker machen fette Beute

Hildesheim – Am Dienstagnachmittag (22.10.) gelang es zwei vermeintlichen Wasserwerkern, aus der Wohnung eines älteren Ehepaares einen vierstelligen Geldbetrag und Schmuckstücke zu entwenden. Zeugen werden gebeten, sich unter der 05121/939-115 bei der Polizei Hildesheim zu melden.

Gegen 15 Uhr klingelten die beiden Täter an der Wohnung eines 80 und 83 Jahre alten Ehepaares in der Straße Vogelweide. Die Männer stellten sich als Handwerker vor und gaben an, den Wasserdruck überprüfen beziehungsweise Arbeiten an Wasserleitungen durchführen zu müssen. Während einer der Männer anschließend die Wohnung betrat, begab sich der andere angeblich in den Keller des Hauses, um dort etwas zu überprüfen. Damit man miteinander kommunizieren könne, wurde die Wohnungstür nur angelehnt. Der Mann in der Wohnung begab sich mit dem Ehepaar in die Küche und lenkte diese dort ab. Zudem setzte er sich vor das Spülbecken auf einen Stuhl, wodurch die Küchentür versperrt wurde. Nach etwa 15 Minuten verließen die angeblichen Handwerker das Haus wieder. Den Eheleuten kamen im Nachhinein Zweifel, worauf sie in ihrem Schlafzimmer nachschauten und dabei den Verlust eines mittleren, vierstelligen Geldbetrages sowie mehrerer Schmuckstücke feststellten. Zu den angeblichen Handwerkern liegen der Polizei keine Beschreibungen vor. Lediglich der Mann, der sich in der Küche aufhielt, wurde als kräftig beschrieben. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare