1. leinetal24
  2. Lokales
  3. Hildesheim

Der Opfer gedenken

Erstellt:

Kommentare

Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer erinnert unter Anteilnahme von etwa 250 Gästen der Gedenkstunde an die Opfer der Reichspogromnacht von 1938.
Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer erinnert unter Anteilnahme von etwa 250 Gästen der Gedenkstunde an die Opfer der Reichspogromnacht von 1938. © Stadt Hildesheim

Hildesheim – In der Nacht des 9. November 1938 und den darauffolgenden Tagen wurden zahlreiche jüdische Mitbürgerinnen und Mitbürger Opfer von schrecklichen Gewalttaten. Wohnungen wurden verwüstet, Geschäfte geplündert und religiöse Zentren zerstört. Auch in Hildesheim sind viele Schicksale mit diesem Tag verbunden, hier brannte die Synagoge am Lappenberg nieder. Die Stadt Hildesheim hatte daher für den 9. November wie in jedem Jahr zu einer Gedenkveranstaltung ans Mahnmal am Lappenberg geladen.

Gemeinsam setzten Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer, die Vorsitzende der Jüdischen Gemein- de, Channah von Eickstedt, Superintendent Mirko Peisert, Stadtdechant Wolfgang Voges sowie Schülerinnen und Schüler der Robert-Bosch-Gesamtschule ein Zeichen gegen Ausgrenzung, Rassismus und Antisemitismus. Der „Internationale Chor“ begleitete die Veranstaltung musikalisch.

Auch interessant

Kommentare