Preisverdächtiges HAWK-Produkt

Erfindung, um Notdurft zu verrichten und mitzunehmen

Hildesheim –  Elena Plinke von der Fakultät Gestaltung der HAWK in Hildesheim wurde mit Silber beim European Product Design Award 2019 ausgezeichnet. „CARriE“ – der Name steht für eine Produktlösung zur Verrichtung und zum Transport der Notdurft in der Natur.

Mit der steigenden Anzahl der Wandernden wird die Tatsache, dass sich in der freien Natur nicht immer eine Toilette befindet, offensichtlicher. An Wegesrändern und im Gebüsch verrichten viele ihre Notdurft. Das führt für den Nächsten zu unschönen Entdeckungen und schadet Mensch, Tier und Natur, denn die Hinterlassenschaften vergehen langsamer als sich ihre Krankheitserreger verbreiten. Vergraben wäre eine Lösung, doch dafür eignet sich nicht jede Bodenbeschaffenheit und Umgebung. Schließlich kommen fäkalienzersetzende Bakterien nur in bestimmten Bodenschichten vor. Befinden sich stehende Gewässer in der Nähe, könnten die Keime trotzdem in das Grundwasser gelangen. Die beste Lösung besteht also darin, die eigene Notdurft gut verpackt bis zur nächsten Toilette zu tragen. Dafür hat Plinke einen Zylinder aus nachhaltigen Materialien wie Silikon, Holzfasern und Edelstahl entworfen, der sich einfach an jeden Rucksack schnallen lässt. „Mir war wichtig bei der Entwicklung, wirklich ausschließlich langlebige Materialien zu verwenden, die keinen Sondermüll verursachen. Denn im Gegensatz zu beispielsweise Hundekotbeuteln lässt sich die Notdurft in der Kanalisation entsorgen“, betont Plinke. Tatsächlich egalisiert „CARriE“ Gerüche, bindet Flüssigkeiten ohne Chemie, ist robust, langlebig und einfach zu reinigen. Das funktioniert wie folgt: Eine Matte auseinanderfalten, eine Schnur einfädeln, die Matte mit Flocken aus Holzfasern bedecken, Notdurft verrichten. Die Flocken binden und neutralisieren Flüssigkeiten und Gerüche. Jetzt braucht man nur noch mit der Schnur die Matte zusammenzuziehen, mit einer Klammer verschließen, die Schnur rausziehen, die Matte im unteren Behälter verstauen, „CARriE“ zusammenbauen, mitnehmen und den Beutel über der nächsten Toilette entleeren. Jetzt noch die Matte abwaschen, zusammenfalten und wieder im oberen Behälter verstauen. „Ich kann mir aber gut vorstellen, dafür mit einem Outdoor-Hersteller zusammenzuarbeiten“, erklärt Plinke.

Das könnte Sie auch interessieren