Dr. Ingo Meyer: „Die Stadt ist bunt“

Einbürgerungsfeier im Rathaus

Hildesheim – 187 Neubürger verzeichnet die Stadt Hildesheim in den jüngsten zwölf Monaten, einige von ihnen folgten der Einladung zur traditionellen Einbürgerungsfeier ins Rathaus. Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer und Mohammed Nouali (Beirat für Migration) begrüßten die „Neuen“ mitsamt ihren Angehörigen und hießen alle herzlich in der Stadt willkommen! Stellvertretend für alle Neubürger, die eine Einladung der Stadt zur Feierstunde erhalten hatten, nahm die aus Togo stammende Kossiwa Yebesse die Einbürgerungsurkunde von Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer entgegen. Yebesse war 1998 nach Deutschland gekommen und wohnt seit 2002 in Hildesheim. Der Oberbürgermeister wies auf die zahlreichen Vorteile der Einbürgerung, aber auch auf die damit einhergehenden Pflichten hin. Dr. Meyer betonte, welch’ hervorragende Wahl die Menschen, die aus den unterschiedlichsten Gründen nach Deutschland gekommen seien, mit ihrer Entscheidung für die Stadt Hildesheim getroffen hätten: „Sie haben sich aber nicht nur für ein Leben in Deutschland entschieden, sondern ganz bewusst auch für ein Leben in Hildesheim. Das freut mich natürlich besonders und ist eine gute Wahl, denn Hildesheim ist eine lebendige Stadt, die viel zu bieten hat!“ Die Stadt sei bunt, unterschiedliche Kulturen seien in ihr zuhause. Jeder vierte Einwohner habe Wurzeln in einem anderen Land: „Das sind wertvolle Erfahrungen und auch Ihr Wissen ist wertvoll. Lassen Sie uns davon profitieren, bringen Sie sich ganz bewusst in die Stadtgesellschaft ein!“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare