Harzwasserwerke

Dürre als „neue Normalität“?

Kreis – Aufgrund der anhaltenden Trockenheit bereiten sich die Harzwasserwerke auch 2020 wieder auf ein Doppeltrockenjahr vor. „Bereits das dritte Jahr in Folge sind unsere Talsperren unterdurchschnittlich gefüllt und bewegen sich knapp unter dem Niveau von 2018“, sagt der technische Geschäftsführer der Harzwasserwerke, Dr. Christoph Donner: „Wir müssen uns darauf einstellen, dass in Zukunft Dürrephasen und Trockenheit unsere neue Normalität werden können.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare