Einsätze der Polizei Hildesheim

Diebstahl eines Pedelecs und Wahlplakats

Polizei im Einsatz
+
Die Polizei im Einsatz.

Hildesheim – Die Hildesheimer Polizei hat in den vergangenen Tagen mit verschiedenen Einsätzen zu tun gehabt.

Bislang unbekannte Personen sind in der Zeit von Donnerstag, 9. September, 17 Uhr, bis Freitag, 10. September, 14 Uhr, auf unbekannte Weise in den Keller eines Mehrfamilienhauses an der Mellingerstraße in Hildesheim eingedrungen und haben das Pedelec eines 92-jährigen Hildesheimers gestohlen. Der Sachschaden wird auf etwa 4 000 Euro geschätzt. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Hildesheim unter der Telefonnummer 05121/939115 entgegen. In diesem Zusammenhang rät die Polizei, bei Mehrfamilienhäusern den Hauseingang tagsüber geschlossen zu halten. Keller- und Bodentüren sollten abgeschlossen werden. Sollten fremde Personen im Haus angetroffen werden, sei es ratsam, diese anzusprechen.

Beamte der Polizei Hildesheim haben in der Nacht auf Sonnabend, 11. September, gegen 1 Uhr an der Friesenstraße in Hildesheim mehrere Gaststätten in Bezug auf die Einhaltung der von der Stadt Hildesheim erteilten Sondernutzungserlaubnisse zur Aufstellung einer Außenbestuhlung kontrolliert. Sofern noch eine Außenbewirtung feststellbar war, wurden die entsprechenden Betreiber aufgefordert, diese einzustellen. Diesen Aufforderungen wurde unmittelbar nachgekommen.

Am Samstagmorgen, gegen 4.50 Uhr, hat eine Funkstreifenbesatzung auf der Bismarckstraße in Hildesheim den 31-jährigen Fahrer eines Kleintransporters aus der Region Hannover kontrolliert. Im Rahmen der Kontrolle wurde festgestellt, dass die Kfz-Haftpflichtversicherung für den Transporter erloschen war. Ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz wurde eingeleitet. Das weitere Führen des Transporters wurde dem 31-Jährigen untersagt.

Weiterhin wurde gegen 5.05 Uhr im Rahmen der Streifentätigkeit ein 27-jähriger Hildesheimer im Bereich der Bushaltestelle „Schuhstraße“ festgestellt, der unmittelbar zuvor im Nahbereich ein Wahlplakat von einem Stahlrohrpfosten gelöst und entwendet hatte. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Diebstahls. Das Wahlplakat wurde einem Verantwortlichen der betroffenen Partei wieder ausgehändigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare