Präventionsrat: Auszeichnung für Peter Grohmann

„Danke“ für Unterstützer

Marianne Grohmann nimmt für ihren verstorbenen Ehemann Peter Grohmann vor zahlreichen Gästen die Ehrung des Hildesheimer Präventionsrates entgegen.

HILDESHEIM Mit inzwischen mehr als 300 Freiwilligen leistet der Präventionsrat der Stadt Hildesheim eine bundesweit anerkannte, erfolgreiche Arbeit.

Dies wäre ohne die zahlreichen engagierten Unterstützer nicht möglich. Um diesen „Dankeschön!“ zu sagen, hatte der Präventionsrat jetzt ins Rathaus eingeladen. Als hochkarätiger Festredner konnte Jörg Ziercke (Präsident des Bundeskriminalamtes) gewonnen werden. Den musikalischen Rahmen gestaltete die Jazz-Combo des Polizeiorchesters Niedersachsen. Ziercke lobte das besondere Wirken des Hildesheimer Präventionsrates. Dieser sei – bundesweit gesehen – einzigartig aufgestellt: „Hildesheim ist ein Leuchtturm für die Republik!“ Als besondere Projekte nannte Ziercke den Zivilcouragepreis und „Gewalt an Schulen“. Axel Kaczmarek, Vorsitzender des Fördervereins des Präventionsrates, dankte dem scheidenden Oberbürgermeister Kurt Machens und Uwe Herwig, der mit seiner Pensionierung sein Amt im Präventionsrat niedergelegt hat, für ihr jahrelanges Engagement.

Darüber hinaus wurde im Rahmen des „Dankeschön-Abends“ an jemanden erinnert, der die Kriminalprävention in Hildesheim entscheidend vorangetrieben hat: Peter Grohmann. Dieser ist im vergangenen Jahr leider viel zu früh verstorben. Nun nahm seine Witwe Marianne für ihn die Ehrung und einen Blumenstrauß entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare