Busunfall fordert sechs Leichtverletzte 

Schulbus rollt führungslos bergab

Polizei Schmuckbild
+
Die Polizei stellt den Bus für weitere Untersuchungen sicher. 

Hildesheim – Am Montag, 5.10., gegen 11.20 Uhr, kam es an einer Grundschule in der Klingenbergstraße zu einem Verkehrsunfall mit einem Schulbus. Dabei wurden sechs Personen leicht verletzt. Nach gegenwärtigem Ermittlungsstand beabsichtigten 19 Kinder einer dritten Klasse und zwei Lehrerinnen mit dem Bus zum Schwimmunterricht zu fahren. Dabei soll es technische Probleme mit den Fahrzeugtüren gegeben haben, woraufhin der Busfahrer aus dem Fahrzeug stieg, um eine Überprüfung durchzuführen. Aus bisher ungeklärter Ursache rollte der Bus plötzlich auf der abschüssigen Fahrbahn der Klingenbergstraße los. 

In der Folge beschädigte das Fahrzeug einen Baum und eine Straßenlaterne. Nach etwa 100 Metern durchbrach der Bus eine Hecke und kam auf einem Privatgrundstück zum Stehen, wobei das Fahrzeug letztlich noch zwei Gasgrills beschädigte. Vier Schulkinder, eine 37-jährige Lehrerin sowie der 55-jährige Busfahrer wurden leicht verletzt. Zwei der Kinder sind durch den Rettungsdienst vorsorglich in ein Hildesheimer Krankenhaus gebracht worden. Der Bus wurde durch die Polizei für weitere Untersuchungen sichergestellt. Das Fahrzeug musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Der Gesamtschaden wurde vorerst auf einen niedrigen fünfstelligen Betrag geschätzt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare