54. Bundeswettbewerb "Jugend forscht" in Chemnitz: Duo erhält außerdem Sonderpreis der Astronomischen Gesellschaft

Erster Platz für Josephinum-Schüler

Sind bei „Jugend forscht“ erfolgreich: Mohamad Al Farhan (Zweiter von links) und Till Felix Weismann (rechts) sind Bundessieger bei den Geo- und Raumwissenschaften.

Hildesheim/Chemnitz – Hildesheimer Schüler haben den ersten Platz beim Bundeswettbewerb "Jugend forscht" in Chemnitz belegt: Till Felix Weismann (17) und Mohamad Al Farhan (20) vom Josephinum gewannen mit ihrem Projekt "Strukturuntersuchung der Scutum-Wolke bezüglich ihrer Helligkeit“  bei den Geo- und Raumwissenschaften. Außerdem erhielten sie einen Sonderpreis. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare