Florale Ampeln beleben die Hildesheimer Innenstadt zum Jubiläum

Blumige Zeiten

Rote Geranien und gelbe Bidens: Mark Cornelssen hängt die ersten Blumenampeln in der Fußgängerzone auf.

HILDESHEIM Pünktlich nach den Eisheiligen hängt die Firma „Flower & Shower“ aus Holland rund 100 Blumenampeln in der Innenstadt auf. Bis Herbst werden die Blumen in den Farben Gelb und Rot die Innenstadt Hildesheims verschönern.

Hildesheim bekennt Farbe. Die Innenstadtquartiere, Hildesheim Marketing und die Stadtverwaltung beehren Hildesheim zum 1 200-jährigen Jubiläum mit rund 100 Blumenampeln. „Bis zum Herbst wird die Stadt in den freudigen Farben Gelb und Rot erblühen“, sagt Oliver Stöcker von der Firma „Flower & Shower“. Hildesheim Marketing und die Stadt entschieden sich für rote Geranien und gelbe Bidens. „So tauchen die Farben des Stadtwappens in den Blumenampeln auf“, sagt Martina Bertram, Bereichsleiterin Grün von der Stadt Hildesheim.

Entlang des historischen Marktplatzes bis zum Platz An der Lilie, in der Rathaus- und Marktstraße sowie in der Scheelenstraße werden gelb-rote Blumenampeln Gäste und Einheimische mit ihrer Blütenpracht erfreuen. Am Hauptbahnhof angekommen, können Gäste von der Bernwardstraße aus bis zum Almstor schlendern und sich an den Blumenampeln und zusätzlich an fünf Blumensäulen erfreuen. Im Hohen Weg und im Kurzen Hagen sind die schönen Blumenampeln ebenfalls zu bewundern. Spätestens bis zum Tag der Niedersachsen werden die Blumen ihre volle Pracht entfalten. „Die Innenstadt blüht während des Stadtjubiläums noch einmal richtig auf“, sagt Boris Böcker von der Marketinggesellschaft. Die Kosten für die Blumendekoration in der Innenstadt teilen sich Einzelhändler und Institutionen der jeweiligen Straßen, die Stadt und Hildesheim Marketing. Im Preis inbegriffen sind die Kultivierung der Pflanzen, der Transport, die Auf- und Abhängung, die Miete und die Pflege.

Die Blumenampeln speichern bis zu 25 Liter Wasser. Eine Bewässerung ist dadurch in der Regel nur alle zwölf Tage notwendig. Das macht die Pflege etwas einfacher und hält den Aufwand gering.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare