Engagement für notleidende Kinder: Sternsinger sammeln und segnen

Armut auf den Philippinen im Fokus

Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer (rechts) begrüßt die Sternsinger in Begleitung von Dechant Wolfgang Voges (links) im Hildesheimer Rathaus.

HILDESHEIM Der Empfang der Sternsinger ist zum Jahresbeginn im Hildesheimer Rathaus längst Tradition. Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer freute sich über den Besuch der Kinder der Gemeinde St. Bernward (Pfarrei St. Godehard), die von Dechant Wolfgang Voges (Pfarreien St. Godehard und Liebfrauen), Gemeindereferentin Claudia Scholz und Pastoralreferent Martin Schwedhelm begleitet wurden.

Die Sternsinger segneten das Rathaus mit dem traditionellen Segensspruch „C+M+B“ („Christus mansionem benedicat – Christus segne dieses Haus“), der über der Tür des Sitzungsraumes von Arne Eggebrecht mit Kreide angebracht wurde. Der Oberbürgermeister begrüßte die „königliche Schar“ mit warmem Kakao und süßen Leckereien, bedankte sich bei allen Kindern für ihr Engagement für notleidende Kinder in aller Welt und überreichte eine kleine Spende für die Sammelaktion. Diese steht 2015 unter dem Motto „Segen bringen, Segen sein. Gesunde Ernährung für Kinder auf den Philippinen und weltweit“. 1959 wurde die inzwischen weltweit größte Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder in Not gestartet. Träger sind das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Jährlich können mit den Mitteln aus der Aktion rund 2 200 Projekte für Not leidende Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt werden.

Besonders im Fokus stehen in diesem Jahr die Philippinen: In dem südostasiatischen Inselstaat ist nach Angaben des Kindermissionswerks jedes dritte Kind von Unter- oder Mangelernährung betroffen. Viele Menschen auf den Philippinen haben – trotz der fruchtbaren Natur und der fischreichen Gewässer – keinen Zugang zu einer ausgewogenen Ernährung. Die Hauptursache dafür ist die verbreitete Armut.

Unterstützung

Wer die Aktion unterstützen möchte, kann dies mit einer Spende auf folgendes Konto tun: Pax-Bank eG, Kontonummer: 1031, BLZ: 370 601 93, IBAN: DE 95 3706 0193 0000 0010 31, BIC: GENODED1PAX.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare