Themen des ersten Tages sind für Bürgermeister aus dem Landkreis Hildesheim von großem Interesse

49. Arbeitstagung des Kreises beginnt

Die Teilnehmer der 49. kommunalpolitische Arbeitstagung der Bürgermeister im Landkreis Hildesheim versammeln sich zum Gruppenfoto.

HILDESHEIM Die 49. kommunalpolitische Arbeitstagung der Bürgermeister im Landkreis Hildesheim hat ihre Arbeit aufgenommen. Landrat Reiner Wegner und der Vorsitzende des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebundes Wolfgang Moegerle konnten dazu über 80 Tagungsteilnehmer sowie den Bundestagsabgeordneten Bernhard Brinkmann begrüßen. Mit dabei ist schon traditionell eine Abordnung des Partnerlandkreises aus Regen (Bayerischer Wald) unter Leitung von Landrat Michael Adam.

In seiner Begrüßung ging Wegner besonders auf die positive wirtschaftliche Entwicklung in der Region Hildesheim und die damit verbundenen Auswirkungen auf den Kreishaushalt ein. Im neuen Jahr gelte es jetzt, in neue Verhandlungen zum Finanzvertrag mit den Städten und Gemeinden einzutreten. Schwerpunkt dabei werde sicher die Finanzierung der KiTa-Betreuung der Zukunft sein, die, so Moegerle, mit Vernunft anzugehen sei. Die Tagungsthemen des ersten Tages waren auch für einige Bürgermeister aus dem Landkreis von großem Interesse. Der Samtgemeindebürgermeister von Bad Grund, Harald Dietzmann, berichtete über den dort angelaufenen Fusionsprozess, der durch die bevorstehende Kommunalwahl seinen Abschluss finden soll.

Ein ebenso spannendes Thema waren die Erfahrungen des Schulleiters Rolf Doelle (IGS Stöcken), der über den Gelingensprozess der Inklusion an seiner Schule berichtete. Ergänzt wurde dieser Bericht durch den Vortrag von Oliver Brandt, Dezernent der niedersächsischen Landesschulbehörde, der auf die rechtlichen und organisatorischen Rahmenbedingungen bei der Umsetzung einging. Zu Abschluss des ersten Tagungstages stand dann kleiner Ausflug im einsetzenden Schneetreiben an. Zielpunkt war das Tourismusprojekt Torfhaus Harzresort der Hildesheimer Unternehmensgruppe Lüder.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare