1. leinetal24
  2. Lokales
  3. Hardegsen

Mit 200 km/h vor der Polizei geflüchtet

Erstellt:

Kommentare

Polizeiabzeichen
Im Rahmen der Fahndung stellte der Einsatz- und Streifendienst das flüchtige Fahrzeug an der SB-Tankstelle an der Göttinger Straße in Hardegsen fest. Dann begann die 20-minütige Verfolgungsfahrt. © leinetal24.de

Region - ­ Vorläufig festgenommen wurde am frühen Montagmorgen ein 29-jähriger Autofahrer aus Uslar, der sich zuvor mit der Polizei eine Verfolgungsjagd mit teils 200 Stundenkilometern geliefert hatte. Gegen ihn wurden Strafverfahren u.a. wegen Verkehrsunfallflucht, Gefährdung des Straßenverkehrs sowie verbotenen Kraftfahrzeugrennens eingeleitet. Seinen Führerschein ist er vorerst los.  

Mit seinem Mercedes hatte er zunächst in Schlarpe einen geparkten Mini beschädigt und sich Richtung Hardegsen aus dem Staub gemacht. Dort machte die Polizei ihn an einer SB-Tankstelle aus, worauf der Mann den Tankvorgang unterbrach und Richtung Nörten flüchtete. Über die B 241 und die B 446 soll er teils mit Geschwindigkeiten von rund 200 Stundenkilometern gerast sein. Erlaubt sind dort 70 km/h. Im Kreisel B446 / Auffahrt A7, Richtung Hannover verlor er die Kontrolle über seinen Pkw und fuhr über einen Bordstein auf ein Feld. Dabei wurden Reifen an seinem Fahrzeug beschädigt, dennoch flüchtete er mit seinem Wagen weiter in Richtung Nörten-Hardenberg, Angerstein und Bovenden. Das Fluchtfahrzeug verlor unterwegs zwei kaputte Reifen, fuhr auf der Felge weiter, bis der Uslarer erneut die Kontrolle verlor, der Wagen einen Baum streifte, ein Verkehrszeichen sowie einen Grabendurchlass beschädigte und schließlich liegenblieb. Der 29-Jährige setzte seine Flucht vor der Polizei nun zu Fuß fort, wurde jedoch eingeholt und ließ sich widerstandslos festnehmen. An seinem Wagen entstand Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro, am Grabendurchlass schlägt der Schaden mit 3000 Euro zu Buche, die Höhe des Schadens am Mini Cooper steht noch aus. Während seiner Flucht-/Unfallfahrt wurde der Mann leicht verletzt, darüber hinaus war er laut Polizeibericht alkoholisiert.

Auch interessant

Kommentare