1. leinetal24
  2. Lokales
  3. Hardegsen

Artenvielfalt im Doppelpack

Erstellt:

Kommentare

Übergabe Insektenhotel an Wildpark
Freuen sich über die Bereicherung des Wildparks durch ein Insektenhotel (v.r.): EAM-Netzregionsleiter Axel Fette, Bauamtsleiterin Karin Stutz, Bürgermeister Lars Gunnar Gärner, Kai Schlemme, Wildparkbetreuerin Lea Hauff und Markus Körner vom städtischen Bauhof, der mit seinem Kollegen Schlemme für die richtige Positionierung des Insektenhotels gesorgt hat. © Reinhard Hoppenheit

Hardegsen – Damit man in der warmen Jahreszeit überall das Summen und Brummen von Bienen, Hummeln und Co. wahrnehmen kann, sind die Insekten auf einen sicheren Unterschlupf angewiesen. Der EAM als kommunaler Energieversorgerin in der Region liegen Naturschutz und Nachhaltigkeit am Herzen. Daher fördert die EAM die Anschaffung und Aufstellung von Insektenhotels im XXL-Format in den Kommunen ihres Netzgebietes. Darunter ist auch die Stadt Hardegsen.

Spende Amberbaum
Ein Amberbaum für die Hardegser Grundschule. Schulleiter Christopher Gruppe überreicht dem Spenderehepaar Emmy und Horst Hoppe als Dankeschön eine Kollage der Baumpatenklasse 1c. Im Hintergrund Bauamtsleiterin Karin Stutz, (v.r.) Bürgermeister Lars Gunnar Gärner sowie Markus Körner und Kai Schlemme vom städtischen Bauhof, die den Baum gepflanzt haben. © Reinhard Hoppenheit

Vor kurzem übergab der Leiter der Netzregion Göttingen/Hardegsen, Axel Fette, ein großes Insektenhotel an das Wildpark-Team. Das Hotel hat im zukünftigen Eingangsbereich des Wildparks ein neues Zuhause gefunden. Von einer Hecke gut geschützt und inmitten 500 frisch angepflanzter Stauden ein ideales Nahrungsangebot für die zukünftigen Bewohner. Das neue XXL-Hotel soll zum Artenschutz und zur Artenvielfalt beitragen und nützlichen Insekten künftig beim Nisten und Überwintern helfen: ein kleiner Baustein für eine bessere Zukunft, so Fette. Bauamtsleiterin Karin Stutz bedankte sich im Namen des Wildpark-Teams für
das Insektenhotel und wies noch auf einen zusätzlichen Aspekt hin: Das Hotel wurde in einer gemeinnützigen Werkstatt in Wollershausen angefertigt, so hat man gleichzeitig die Arbeit in dieser Einrichtung unterstützen können.

Beim zweiten Anlass übergaben Emmy und Horst Hoppe, ehemaliger Leiter der Hardegser Grundschule, einen auf ihre Kosten beschafften und gepflanzten Amberbaum. Inspiriert durch die beeindruckende Färbung des Herbstlaubes dieses Holzgewächses in ihrer Nachbarschaft hat das Ehepaar Hoppe diese Baumart ausgewählt. Hintergrund der Spende waren das 60-jährige Ehejubiläum sowie die halbrunden Geburtstage der Eheleute. Der Baum ziert nun den Grünstreifen vor der Schulmensa. Ein bei der Pflanzung mit angebrachtes Hinweisschild am Wegesrand informiert zusätzlich über Herkunft und Eigenschaften des Amberbaumes. Schulleiter Christopher Grupe bedankte sich bei den Spendern und erläuterte, dass die Patenschaft und damit die Pflege des Baumes von der Klasse 1c mit ihrer Lehrerin Josephine Stender übernommen wird. Krankheitsbedingt konnte die Klasse mit ihrer Lehrerin nicht teilnehmen, sie werden später das Ehepaar Hoppe zu Hause besuchen. - rh

Auch interessant

Kommentare